Das allsehende Auge

by

des Großen Weltbaumeisters ist diesmal nicht gemeint, sondern eine wissenschaftliche Jubelmeldung aus den Laboratorien der Hirnforschung.

Forscher, so vermeldete SPON am 6. März diese Jahres, haben eine Methode entwickelt, an der sie, anhand eines Hirnmusters, genau erkennen können, welches Bild der Proband im MRT-Scanner gerade sieht.

„Es klingt wie aus einem Science-Fiction-Film: Forscher können anhand der Hirnaktivitäts-Muster erkennen, welches Bild ein Mensch gerade sieht. Im Selbstversuch schafften US-Neurologen Trefferquoten bis zu 92 Prozent.“
Quelle: SPON; Forscher sehen Bilder in fremden Köpfen

Gut, das Verfahren steckt in den Anfängen, aber man stelle sich vor, den Forschern gelänge es, genau das selbe Bild, was sich in des Menschen Kopf abbildet, abzugreifen und die Ausgabe auf einen Monitor umzuleiten. Dann könnten die Wissenschaftler in Echtzeit genau das sehen, was der Patient sieht. Die Augen funktionieren dann, wie das Objektiv einer handelsüblichen Videokamera.

Forscher? Patienten? Ja gut. Videokameras werden doch heute vornehmlich für die Überwachung eingesetzt. Aha!

Wenn ich die Hirnströme im Kopf eines beliebigen Menschen abgreifen, umwandeln und an einen beliebig entfernten Empfänger zum Zwecke der Auswertung senden könnte, zu was brauche ich dann noch Videokameras? Kann ich doch dann über die Augen praktisch jedes beliebigen Menschen auf was zugreifen, was jener gerade sieht.

Merken sie, wie unruhig Herr Schäuble plötzlich in seinem Rollstuhl sitzt und wie feucht seine Hände werden? Big Broder war gestern. Der Mensch selbst wird zur wandelnden Videokamera. Er überwacht sich selbst und durch seine Augen auch alle anderen. Nicht er natürlich, sondern der, der über das rechtsstaatliche Zugriffsrecht auf seine Hirnströme verfügt.

Ja, ja. Niemand hat die Absicht und so weiter. Überhaupt Zukunftsmusik. Aber mit der Zukunft verhält es sich so wie mit Weihnachten. Beides kommt immer ganz plötzlich.

Und. Irgendwie bekommt plötzlich auch das „allsehende Auge des Großen Weltbaumeisters“ einen ganz anderen Klang. Nein, ich glaube nicht an Verschwörungstheorien. Es gibt für alles eine harmlose Erklärung und für jedes gute Gründe.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: