Sieg der Bildungsfreiheit

by

Im schwäbischen Stattgart darf ab sofort eine Privatschule betrieben werden, an der auch die kreationistische Schöpfungslehre unterrichtet wird. Den Weg dafür hat das Verwaltungsgericht des Landes freigemacht, nachdem sich die Schulbetreiber auf grundsätzliche Standards mit dem zuständigen Regierungspräsidium geeinigt hatten.

Nun wird neben der biblischen Schöpfungsgeschichte auch der Darwinismus als eine Möglichkeit der Menschheitsentstehung gelehrt. Das ist mehr, als Kinder an staatlichen Schulen lernen. 

Man kann vom Kreatonismus oder dem Intelligent Design halten was man will, aber letztlich ist auch der Darwinismus nur eine banale wissenschaftliche Theorie, die jederzeit durch eine andere ersetzt werden kann, sofern neue Fakten auftauchen oder Entdeckungen gemacht werden. Nichts, aber auch gar nicht spricht dafür, dass ausgerechnet Darwin sich nicht geirrt haben könnte. Die Militanz mit der die vermeintlichen Vertreter dieser Theorie über Andersdenkende herfallen, lässt, hinsichtlich ihrer wahren Absichten, andere Motive vermuten als lauthals akklamiert.

Quelle: Stuttgarter Zeitung; Kreationisten dürfen Schule betreiben

Ach so. Speziellen Dank an die Feinde unserer Freiheit: Dodo des Monats

Schlagwörter: , , , , ,

10 Antworten to “Sieg der Bildungsfreiheit”

  1. folgsam Says:

    Ach je.

    „Nichts, aber auch gar nicht spricht dafür, dass ausgerechnet Darwin sich nicht geirrt haben könnte.“

    Da badet schon wieder jemand in seiner Ignoranz.

    ‚türlich, nicht alles was Darwin vor bald 150 Jahren geschrieben hat stellte sich als richtig heraus. An Pangenesis glaubt mittlerweile keiner mehr, dafür haben spätestens Watson & Crick gesorgt.

    Doch unzweifelhaft feststehende Tatsache und durch Berge von Belegen gestützt ist die gemeinsame Abstammung der Arten und Natürliche Selektion vorteilhafter Variatonen. Daran gibt es nichts zu rütten.
    Und wenn du behauptest, Kinder die mit Kreationismus und ID gefüttert werden, würden ‚mehr‘ als an einer staatlichen Schule lernen, dann ist das schlichtweg falsch.

    Kreationismus/ID sind wahnhafte Lügengebäude, die keiner objektiven Prüfung standhalten und dort wo ID nicht widerlegt ist, hat es nichteinmal behauptet, was es Aussagen soll!

    Natürlich, jeder darf glauben was er möchte. Doch kreationistischen Bullshit gleichberechtigt mit der Evolutionstheorie zu lehren ist schlicht und ergreifend Ignoranz und nichts was man Kindern antun sollte.

  2. Mcp Says:

    Ach je. Unzweifelhaft ist zunächst einmal ihr Geifer, den sie hier reichlich ausschütten. Darwin ist ihr Gott. Wer seine Grundfesten hinterfragt, an seinen Überzeugungen rüttelt ist automatisch ihr Feind. Ich verstehe das. Ich bin Christ.

  3. rotegraefin Says:

    Lol Mcp „Ich bin Christ.“

    Ist Dir klar dass Du Dich hiermit als ein Irr- und Schwachsinniger geoutet hast?

    Ich bin Christin und sehe mich als in einer langen Kette der Evolution stehend beauftragt und berufen, diese in eine positive Richtung weiter zu schubsen. O:) Nachdem das sonst keiner tut. 🙂

    http://rotegraefin.wordpress.com/2008/10/30/inquisition-bei-den-brights/

  4. Leser Says:

    Hier geht’s doch mitnichten darum, welche Theorie richtiger oder falscher ist, sondern um den Aspekt der Freizügigkeit !
    Leider hat die Moralisierungsparanoia in unserem Land derart monströse Dimensionen angenommen, dass aber auch gar nichts vom Abklopfen durch die Moralkeule verschont bleibt. –

    Was die Gemüter erregt ist offenbar nicht, ob sich Darwin (der die nach ihm benannte Theorie eigentlich v. Wallace klaute), oder die Sonstwas-isten irrten/irrten, sondern wieder mal, was GUT oder SCHLECHT ist.
    Was von unseren millionenstarken BRD-Inquisitoren das Etikett „verwerflich“ aufgeklatscht bekommt, hat gefälligst in Bann und Acht geschlagen zu werden und darf fürderhin nur noch unter Ablassung einer Spuck-Salve benannt werden.

    So soll wenigstens Privatschulen das Privileg erhalten bleiben, ihren Lehrstoff nicht volsltändig von der Hohenpriesterschft des PC-Gutmenschentums abgesegnet bekommen zu müssen.

  5. Mcp Says:

    „Ich bin Christin und sehe mich als in einer langen Kette der Evolution stehend beauftragt und berufen, diese in eine positive Richtung weiter zu schubsen.“

    Manchmal glaube ich, dass an manchen Menschen Jahrmillionen der Evolution spurlos vorübergegangen sind.

  6. rotegraefin Says:

    >Manchmal glaube ich, dass an manchen Menschen Jahrmillionen derEvolution spurlos vorübergegangen sind.<

    Dein Glaube hat Dir geholfen. Dann wäre es Deine Aufgabe hier Entwicklungshilfe zu leisten.
    Ich habe gelernt, wenn ich Spinnfädennetze sehe, sie in einem Haus zu entfernen. Draußen finde ich sie wunderschön und einfach hinreißend, wenn Tautropfen sie noch verzieren oder Raureif.

    Real komme ich oft an Baustellen vorbei. Drei Männer , mindestens aber zwei stehen herum und gucken zu wie einer arbeitet. Dies halte ich für überflüssiges Drohnentum. Da lobe ich mir doch die fleißigen Bienenarbeiterinnen, die diese überflüssigen Esser nach der Begattung der Königin eliminieren.

  7. Leser Says:

    Wie wär’s eigentlich Euer Altgescheitheit, erst mal Vertreterinnen der edlen Damenwelt auf die Baustellen zu schicken. – Da hat sich noch keine von den ach so fleissigen Bienen ihre lackierten Fingernägel dreckig gemacht. Und Quotengeschrei à la Frauen in die Bergwerke, auf die Baustellen, auf Bohrinseln etc. war auch noch keines zu vernhemen.
    Der letzte Satz, werte Sexistin, ist ja herrlich selbst entlarvend. Eliminatorische Phantasien plagen also die feine Aristokratin. – Haben wir schon eine imaginäre Platzkarte in Eurem Gulag, wo das männliche überflüssige Essertum „konzentriert“ und „endgelöst“ werden kann, Sie Solana-Karrikatur, hä ?

  8. rotegraefin Says:

    >Wie wär’s eigentlich Euer Altgescheitheit, erst mal Vertreterinnen der edlen Damenwelt auf die Baustellen zu schicken. Da hat sich noch keine von den ach so fleissigen Bienen ihre lackierten Fingernägel dreckig gemacht.<
    Offensichtlich bist Du bis jetzt nur der negativsten Form der weiblichen Spezies begegnet. Du tust mir echt leid!
    Ich werde Dich in mein Nachtgebet einschließen, damit der heilige Geist Dir Augen öffnet. Was ist mit Deiner Mutter hat die vor lauter roter Krallen keine Zeit gehabt?

    Der letzte Satz, werte Sexistin, ist ja herrlich selbst entlarvend. Eliminatorische Phantasien plagen also die feine Aristokratin. – Haben wir schon eine imaginäre Platzkarte in Eurem Gulag, wo das männliche überflüssige Essertum “konzentriert” und “endgelöst” werden kann, Sie Solana-Karrikatur, hä ?
    Tja wie sagt der Volksmund so schön: „ Dem Reinen ist alles rein und wer ein Schwein ist bleibt ein Schwein.“ Es ist doch gut, dass es den Preis wieder den tierischen Ernst gibt.
    Ich freue mich aber über Deine Mutation vom Leser zum Schreiber. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung. Mach weiter so. Dann verlierst Du auch Deine Angst vor der übermächtigen und Männer hassenden Frau und damit vor dem Tod.

  9. Leser Says:

    Welche Angst, Euer Gestrengen ? – Übermächting, haha ! – Ausser saublödes Geschwurbel haben Euer „Übermächtigkeit“ kaum was abgelassen. Zum Thema, so gut wie gar nix. – Oder argumentativ auf eine Aussage eingehen, Fehlanzeige. -Hier ging es doch um Darwinisums vs. Kreationismus, bzw. Bildungsfreiheit.

    Meine letzte Entgegnung gegenüber solchem geistigen Stuhlgang kann nur das altbekannte Götz-Zitat sein.
    Sie können anschliessend so viele Ihrer penetranten Pseudo-Analysen nachschieben, wie sie wollen. – Schert mich einen Dreck. –

  10. rotegraefin Says:

    Dann lass ich es doch bleiben, ganz einfach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: