Tillichs beredtes Schweigen

by

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich gerät wegen seiner DDR-Vergangenheit erneut unter Druck: Auf Beschluss des Verwaltungsgerichtes Dresden hin musste der Unions-Politiker jetzt einräumen, dass er Mandatsträger der DDR-Blockpartei CDU war!

Quelle: Bild.de CDU Sachsen Stanislaw Tillich: Stürzt er über Fragebogen-Affäre

„Die Fragebogen-Affäre ist politisch brisant“, so Bild weiter, „weil Hunderten Verwaltungsangestellten in ähnlichen Fällen gekündigt wurde“.

Vielleicht hat Tillich ja noch mehr zu verbergen, als das lächerliche Mandat in einem Kreistag, in dem nie etwas beschlossen, sondern stets nur abgenickt wurde. Wundern würde es deshalb nicht, weil die Ost-CDU und ihre Mitglieder tief in das politische System der DDR verstrickt waren. Die Vergangenheit der Ostpartei wurde nie „aufgearbeitet“ und in dieser Partei waren nicht wenige, die sich als „christliche Sozialisten“ verstanden und die im frömmelnden linken Flügel der SPD wesentlich besser aufgehoben wären.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

2 Antworten to “Tillichs beredtes Schweigen”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Die zweite oder dritte Garde der DDR-Karrieristen steht jetzt in der ersten Reihe an den Futtertrögen.

  2. Mcp Says:

    So ist es. Siehe Merkel, deren DDR-Karriere auch nicht unbeachtlich zu nennen ist. Der Schatten der DDR wird in der Dämmerung der alten Bundesrepublik immer länger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: