Gefahr für die Presse?

by

Dass die Presse unter der Wirtschaftskrise leidet, ist zwar wahr, aber Auflagenrückgänge und Anzeigenschwund hat es schon vorher gegeben und wird auch nach der Krise ein Dauerproblem der klassischen Medien bleiben. Die Bedeutung der „Holzmedien“ sinkt und eine Marktbereinigung ist unumgänglich. Ihre „gesellschaftliche Funktion“ verliert sie an das neue Medium Internet und daran lässt sich nicht rütteln. Staatliche Subventionen können weder den Leser-, noch den Anzeigenschwund aufhalten. Nach der Erfindung des Buchdrucks verloren die Kopisten ihren Job. Die „Qualitätsjournalisten“ sollten schon mal die Arbeitsämter kontaktieren.

Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Dieter Grimm sieht in der Wirtschaftskrise eine „Gefahr“ für die Presse. Wenn die Presse ihre gesellschaftliche Funktion nicht mehr erfüllen könne, müsse über staatliche Hilfen oder ein rundfunkähnliches Regulierungsmodell nachgedacht werden, sagte Grimm im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
Quelle: FAZ; Wirtschaftskrise ist „Gefahr“ für die Presse

Siehe auch: Michael Paulwitz; Staatspresse?

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten to “Gefahr für die Presse?”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Da gibt es sicher Gelder vom Steuerzahler, wieso sollten die Medienkonzerne leer ausgehen?.

  2. Dieter Grimm - Radio-People Says:

    […] Gefahr für die Presse? Mit elektrischer Feder – PeopleRank: 61 – 15.05.2009 …Dieter Grimm sieht in der Wirtschaftskrise eine „Gefahr“ für die Presse. Wenn die Presse ihre gesellschaftliche Funktion nicht mehr erfüllen könne, müsse über staatliche Hilfen oder ein rundfunkähnliches Regulierungsmodell nachgedacht werden,… + voten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: