Schwangerschaft ist heilbar

by

HRA Pharma gab heute bekannt, dass ellaOne, ein Präparat zur Notfallkontrazeption, die Marketingzulassung durch die Europäische Kommission erhalten hat. Die neue chemische Verbindung Ulipristal Azetat wurde für den Einsatz bis zu fünf Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr zugelassen.

Die einhellige Entscheidung aller Mitgliedsstaaten erlaubt HRA Pharma, mit der Vermarktung von ellaOne in der europäischen Union zu beginnen. Es ist somit das erste Produkt, das speziell für die Notfallkontrazeption entworfen und entwickelt wurde.

Quelle: Gynäkologische Nachrichten; Europäische Zulassung für die „Pille fünf Tage danach“

Notfallkontrazeption?! Hier wird die Schwangerschaft zu einer Geschlechtskrankheit, der man mit allerlei Medizin und ärztlicher Heilkunst zu Leibe rücken kann. Eine Medizin die sich der Lebensverhinderung verschreibt,  hat ihren Ursprungssinn ins Gegenteil pervertiert: Freut euch Frauen, Schwangerschaft ist heilbar.

Aus dem Eid des Hippokrates:

„Auch werde ich niemandem ein tödliches Gift geben, auch nicht wenn ich darum gebeten werde, und ich werde auch niemanden dabei beraten; auch werde ich keiner Frau ein Abtreibungsmittel geben.

Wenn ich diesen Eid erfülle und nicht breche, so sei mir beschieden, in meinem Leben und in meiner Kuns voranzukommen, indem ich Ansehen bei allen Menschen für alle Zeit gewinne; wenn ich ihn aber übertrete und breche, so geschehe mir das Gegenteil.“

via: AUF-Partei

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort to “Schwangerschaft ist heilbar”

  1. Don't care Says:

    Ein weiteres Steinchen im Mosaik des Femi-Weltbildes. Je nach Kontext wird das Kinderkriegen als heilige Naturgabe betrachtet, die den tumben Mannsbildern vorenthalten bleibt, und die sie nur zu gerne für das Alleinverfügungsrecht über den Nachwuchs hernehmen, oder aber es ist eine schreckliche Belastung für die armen Eva, die Adam gefälligst mit nicht enden wollenden Gefälligkeiten, Sonderleistungen, bis hin zu Exklusivschikanen zu kompensieren hat. Gemeinsam ist beiden Aspekten der „Schwarzepeterzuschub“ und „Verantwortungswegschub“ in immer eine Richtung (welche wohl ?)
    In diese Sichtweise passt es natürlich hervorglänzend, dass Eva das Recht hat, unpässliche und lästige Brut möglichst aufwandsarm und bequem loszuwerden. Schwangerschaft als eine Art störende Infektion zu deklarieren, erleichtert die Therapie allselbigster ungemein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: