Mit freundlichem Nachdruck

by

Nach der Abtreibung an einer Neunjährigen stellte Erzbischof Cardoso die Exkommunikation der Ärzte fest, der vatikanische Erzbischof Fisichella kritisierte ihn im „Osservatore Romano“. Jetzt folgt Cardosos Gegenbericht – aber nicht im Osservatore.

Quelle: KATH.NET; Brasilien: Erzbischof wehrt sich gegen Vorwürfe aus dem Vatikan

Human Life International hat diesen „Gegenbericht“ über eine Anwaltskanzlei dem Vatikan zustellen lassen. Wobei Ignacio Barreiro, Chef der Organisation, durchblicken ließ, dass man gegeben falls auch vor Gericht ziehen werde.

Ob es dem Ruf des Erzbischofs nutzt, ist zu bezweifeln, da dieses Thema der Öffentlichkeit nur schwer zu vermitteln ist. Vielmehr steht zu erwarten, dass hier antichristliche Vorurteile verfestigen.

Kind, Frau und Vergewaltigung sind drei Reize, auf die jeder konditionierte Mitteleuropäer anfängt, laut loszukläffen, ganz so als wäre er ein Pawlowscher Hund.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: