Münteferings gute Arbeit

by

Leistet Müntefering gute Arbeit, fragt WELT-ONLINE die Leser dieses Artikels: Franz Münteferings Alleingänge verstören die SPD. Ich liebe Suggestivfragen, habe diesmal aber trotzdem mit „Ja“ gestimmt. Denn wenn „Münte“ die „Sozen“ in den Keller fährt, hat er aus meiner Sicht gute Arbeit geleistet. Kein Mensch braucht die SPD.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Münteferings gute Arbeit”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Brauchen wir überhaupt Parteien? Ich meine, Nein. Parteien sind Interessengruppen die hauptsächlich für sich und ihre Mitglieder eintreten aber nicht für das jeweilige Staatsvolk. Weg mit ihnen, niemand braucht sie, sie kosten uns eine Menge Geld und sch…… uns auf den Kopf.

  2. Don't care Says:

    Dieser Münte ist die ideale Galeonsfigur der Sozen, quasi die Personifizierung ihrer „Qualitäten“. Als da sind: Altgescheiter Dummschwätzer, ignorant und realitätsresistent, dabei selbstgefällig und von sich bis zum Anschlag eingenommen. Dazu kommt die sozenspezifische Überheblichkeit, sich als Adepten und Gehülfen des Rades der Geschichte zu wähnen, das, wie kann’s anders sein, unaufhaltsam Richtung Sozialismus rollt. Noch perfider ist eine weitere typische Allüre, nämlich überall fascho-braune Monster zusammen zu halluzinieren, deren heldenhafte Zertrampelung sich die Genossen permanent prahlhanselig rühmen, aber nicht ohne die erschröcklichen Schauermärchen vom bedrohlichen Nachwachsen der braunen Hydraköpfe hinterher zu schicken.
    Mit solchem mentalen Durchfall darf er die Genossen gerne bis in die Bedeutungslosigkeit eskortieren.

  3. Niels Says:

    Wir brauchen einen König, besoffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: