Eine juristische Posse

by

Im größten Betrugsfall der Wall-Street-Geschichte hat der Finanzjongleur Bernard Madoff die Höchststrafe bekommen. Die Richter verurteilten ihn zu 150 Jahren Gefängnis. Damit folgte das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft. Der 71-jährige Madoff bat seine Opfer im Gerichtssaal um Verzeihung.

Quelle: WELT ONLINE; Milliarden-Betrüger: Gericht verurteilt Madoff zu 150 Jahren Haft

Das Urteil wäre nur dann gerecht, wenn man Madoff tatsächlich 150 Jahre für seine Verbrechen büßen lassen könnte.

In Wahrheit wird er viel früher sterben. Der größte Teil seiner Verbrechen wird so ungesühnt bleiben.

Das Urteil ist eine juristische Posse.

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Eine juristische Posse”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Madoff hatte einfach nur Pech.
    Die anderen Spieler (Betrüger) bekommen Staatsknete, damit der Schwindel nicht auffliegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: