Nichts und Niemand

by

Außerhalb des Senates oder der Volksversammlung über allgemeine Angelegenheiten zu beraten, ist bei Todesstrafe verboten. Diese Bestimmung soll eine tyrannische Unterdrückung des Volkes und eine Änderung der Verfassung durch eine Verschwörung des Bürgermeisters und der Traniboren erschweren.

Aus Thomas Morus „Uopia“ unter dem Kapitel „Die Obrigkeiten“

Unter Morus wären die Bilderberger – beispielsweise – sämtlich enthauptet wurden. Berechtigterweise. Denn wer legitimiert solche Gemeinschaften sich über das vorgebliche „Allgemeinwohl“ zu beraten? Wer legitimiert die NGOs? Wer einen „Feministischen Weltkongress“? Wer die UNO? Die Antwort kennen wir alle: Nichts und Niemand.

Schlagwörter: , , , ,

4 Antworten to “Nichts und Niemand”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Was nicht ist, kann ja noch werden.

  2. Seltener Gast Says:

    Ein feministischer Weltkongress wird eh bald überflüssig. Unsere herzallerliebsten „etablierten Parteien“ sind doch schon vollauf mit Wettmösenkriechen beschäfrtigt. Das Frauenstatut der GrünInnen und der SPD-Grundsatz „wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden“ sind hierin nur die krassesten Indikatoren. Die „Schwarzen“ und „Gelben“ sind kräftig am Nacheifern, gilt es doch den LichtgestaltInnen zu hofiereren, denen nach eigenern hochmütigem Dahergetöne die Zukunft gehört.
    Mir unverständlich, wie Männer, die noch halbwegs alle Tassen im Schrank haben, eine unserer „Volksparteien“ wählen.
    Denn was hat uns der Femi-Wahn denn einbegrockt ? – Milliarden-Verschleudereien für debilen Quoten-Irrsinn, Gender-Verblödung des Nachwuchses (so überhaupt noch da). Dazu hundsföttische Scheidungsgesetze, die Männer zu Scheidungs-Losern und Frauen zu hämische Abzockerinnen machen.
    Sollten die (noch) Hauptleistungsträger (Männer) in einigen Jahren komplett entrechtet, diffamiert und ruiniert sein, wird der Emanzenwahn ohnehin kollabieren, da er als parasitäres Phänomen sich die eigene Grundlage zu entziehen beginnt.

  3. ultramontanus Says:

    Darf ich mir Gedanken über das Allgemeinwohl machen? Darf ich mich darüber mit einem Freunde austauschen? Darf ich mich mit ihm darüber beraten? Wieso soll mich das den Kopf kosten?

  4. Germanist Says:

    Haaaa! Legitimation? Ha,ha,ha! Das Ziel war nie Legitimation, denke ich, sondern Unterwanderung! Und das ist erreicht! Siehe Seltener Gast!

    Und jetzt geht’s erst richtig los! Du musst, musst immer jede Frau besser finden! Du musst, musst, immer jeden Farbigen/Schwarzen besser finden! Du musst, musst immer jeden Moslem besser finden! Du musst, musst immer jeden Schwulen/jede Lesbe besser finden!
    Du musst ihnen immer, immer zustimmen! Sie sind alle toll!

    Sei konsequent: Schieß dir in den Kopf, du hast es nicht besser verdient, du blöder, doofer, homophober, islamophober und frauenfeindlicher Normalo! Niemand, wirklich niemand braucht dich noch du … tschüs!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: