Und sie bewegt sich doch!

by

In Moskau ist ein Streit darüber entbrannt, welche Schuld das Stalin-Regime am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs trägt. Konservative Kräfte im Kreml wollen die Debatte um jeden Preis unterbinden.

Quelle: SPIEGEL ONLINE;Schuldfrage: Kreml will Stalin-Kritiker mundtot machen

Moskau vollzieht nach, was die EU – allen voran Deutschland – vorgemacht hat. Man kriminalisiert abweichende Meinungen zum Verlauf der Geschichte und stellt diese unter Strafe. Das tun ausgerechnet jene mit Inbrunst, die ihren Gegnern empört vorwerfen, sie hätten aus der Geschichte nichts gelernt. Dabei genügt ein kleiner Blick auf die Historie der Inquisition, um zu erfahren, wie die Geschichte über jene urteilt, die das Leugnen von Offensichtlichkeiten unter Strafe stellten. Nein, die Erde ist keine Scheibe. Ja, sie bewegt sich doch.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

7 Antworten to “Und sie bewegt sich doch!”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Die Erde ist eine Scheibe und Deutschland ist an allem Schuld.
    Deutschland überfiel die Welt, so ähnlich schrieb der Spiegel und wenn wir ganz genau sein wollen, dann überfiel Deutschland die Welt mindestens zweimal.
    Das Finanz- und Großkapital war und ist in deutscher Hand.
    Also, alles im Lot.

  2. Don't care Says:

    @Bauer Gerhard

    Aber mindestens ! Dabei muss man unseren „Sprechenden Hosenanzügen“ dennoch eine gewisse Dürre der Phantasie attestieren. Weshalb haben sie sich noch nicht daran gemacht folgende weitere Kerben in unser Schuld-Kerbholz zu schlagen, als da wären:

    Kernspaltung v. Deutschem entdeckt –> Schuld an bösen AKWs.

    Otto- u. Diesel-Motor v. Deutschen erfunden –> Schuld an bösen CO2-Klima-Killer-Anstieg.

    Auch für sonstige erschröckliche Übel, von denen wir momentan oder in Zukunkt heimgesucht werden, sollte sich doch eine Assoziation zu Angehörigen unseres „Tätervolks“ finden lassen, die unser Schuld-Konto „bereichern“.

    (Weitere Vorschläge werden mit Interesse entgegengenommen)

  3. Bauer Gerhard Says:

    Richtig, wir sind uns einig.
    Da müssten sich auch noch ein Euro Entschädigung rausschlagen lassen. Da könnten man ja einmal ein paar Anwälte einer Glaubensgemeinschaft ansetzen, die finden sicher was.

  4. gregorhecker Says:

    Es gibt in Russland keine eine Geschichte des vergangenen Jahrhunderts. Es gibt ein Chaos von Geschichten. Deswegen gibt es keine abweichende Meinungen, sondern eine Anarchie von Meinungen. Keiner wird dafür bestraft, sondern darf behaupten was man will. In dieser Hinsicht ist Russland radikal liberal.

    • Mcp Says:

      Er ist vielleicht nicht so deutlich geworden, aber in Russland arbeit man an einem Gesetz, welches das „Leugnen des sowjetischen Sieges“ unter Strafe stellt. Die von ihnen bedauerte Anarchie, hat also in bälde ein Ende. Dann ziehen auch in der Moskowiter Rus erneut geordnete Zustände ein.

  5. gregorhecker Says:

    Es sieht aber so aus, dass man ewig und immer an diesem Gesetz arbeiten wird, so dass es nie erscheint. Die Anarchie in der Geschichte will der Kreml momentan mehr als geordnete Zustände.

    • Mcp Says:

      Abwarten. Solange wird noch nicht daran gearbeitet. Außerdem ist Putin, gemessen an anderen Autokraten, noch jung. Der hat noch Zeit und den Stalin-Kritikern weht schon heute der Wind heftig ins Gesicht. Sogar innerhalb der orthodoxen Kirche. Iwan der Schreckliche lässt grüßen. Nicht das ich den Russen ihre Despoten missgönne…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: