Weimarer Verhältnisse

by

Die Nato bewertet die Entscheidung des deutschen Oberst Georg Klein, einen Luftangriff in Kundus in Afghanistan anzufordern, als falsch. Ein Nato-Offizier sagte der „Süddeutschen Zeitung“, dass die Hilfe nicht zulässig gewesen sei, weil keine deutschen Soldaten am Boden in Gefechte verwickelt waren.

Quelle: WELT ONLINE; Bundeswehr in Afghanistan: Nato hält Luftangriff-Befehl für Fehlentscheidung

Immer wieder „schön“ zu erleben, wie Demokraten Soldaten in einen Krieg schicken, der nicht so genannt werden darf, um sie anschließend, wenn die Soldaten ihr Handwerk verrichten und ordentlich zulangen, in aller Öffentlichkeit bloß zu stellen. Die riskieren ihr Leben und das Vaterland, das auch nicht mehr so genannt werden darf, dankt es ihnen mit dem Staatsanwalt.
Der Oberst hat eine Entscheidung getroffen, die Menschenleben kostete. Das pflegen militärische Entscheidungen kommandierender Offiziere im Kampfeinsatz eigentlich immer zu tun. Selbst wenn sich solche Befehle im Nachhinein als falsch erweisen. Hinterher ist man immer schlauer. Vor allen die, die noch nie im Kampf gestanden haben und die Ereignisse aus Ferne beurteilen.
Das in diesem Kriege auch Zivilisten Schaden nehmen ist dem Charakter dieser Auseinandersetzung geschuldet. Die Feinde tragen ja keine Uniform, sondern agieren aus dem Hinterhalt. Sie tarnen sich als Zivilisten.
Wer sich solchen Schlussfolgerungen nicht stellt, der sollte die Konsequenzen ziehen und die Truppe nach Hause holen. Es ist sowieso kein Krieg, der deutschen Interessen dienlich ist. Die deutschen Grenzen verlaufen eben nicht am Hindukusch.
Im übrigen erinnert die „Politik“ dieser Regierung stark an jene in der Weimarer Republik, als die deutschen Freikorps unter Noske den Sozis gleich mehrere Male den Hintern gerettet haben und mit ihnen die Republik, nur um sie anzuschließend genau dafür anzuschwärzen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “Weimarer Verhältnisse”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Die Bundeswehr ist eine Verteidigungsarmee und zwar Deutschlands, nicht der USA.
    Wir haben am Hindukusch keine Interessen, die USA als Weltmacht mit globalem Führungsanspruch sehr wohl.

    Raus aus Afghanistan und raus aus der NATO.

  2. Don't care Says:

    Jo so ungefähr isses. Diese „Bundes-Wer?“, äh Bundeswehr ist doch nicht viel mehr als ein kleiner Kläffer, den Massa Yankee bei seinen Streifzügen durch diverse „..-Istans“ mitzuschleppen beliebte. Jetzo, da sich Hundchen nach ausgiebiger „Hasso-Fass“-Dressur einmal getraute zu beissen, kriegt es zum Dank auch noch eine gehörigen Tritt verpasst. Das nicht nur vom jetzigen „Gassi-Geher“ Yankee, sondern auch von den eigentlichen „Besitzern“ (unsere Demokraten), die Hundchen „schlechte Erziehung“ vorwrfen. Das ist Heuchelei und Schleimerei pur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: