„Die Juden sind unser Unglück“

by

Heute vor 175 Jahren Heinrich Gotthardt von Treitschke geboren. Treitschke ist bis heute „der“ Chronist Preußens. Er war Redakteur der „Preußischen Jahrbücher“ und gab zahlreiche Schriften über die Geschichte Preußens und Deutschlands heraus. Sein Hauptwerk ist die fünfbändige „Deutsche Geschichte im 19. Jahrhundert“ die bis heute Standardwerk für jeden national gesinnten Deutschen ist.

Treitschke bestritt unter anderen die Behauptung das historische Betrachtungen objektiv sein können und zog sich auch damit die Feindschaft liberaler und freigeistiger Kollegen zu.

Seine Schrift „Unsere Aussichten“ gilt als Auslöser des „Berliner Antisemitismusstreites“, bei dem er für die Zurückdrängung des jüdischen Einflusses in der Gesellschaft eintrat und die Assimilation der Juden forderte und für möglich hielt.

Von ihm stammt der Satz: „Die Juden sind unser Unglück“. Allerdings war Treitschke kein Radaubruder, ihm war der antisemitische Pöbel zuwider. Er pflegte vielfältige Kontakte zu Juden, drängte sie jedoch zur Assimilation ins Deutschtum, die er für möglich und wünschenswert hielt.

Der Vorwurf, dass Treitschke den Antisemitismus hoffähig gemacht haben soll, ist historisch unsinnig. Der war in breiten Schichten des Volkes und unter den Intellektuellen bis in die höchsten Kreise schon vor ihm vorhanden und hat nach seinem Tode weiterexistiert. Der Satz von Unglück erlangte erst in der Nazizeit seinen berüchtigten Ruf, weil das antisemitisches Radaublatt übelster Sorte, „Der Stürmer“, sich dieses Zitat zur Losung erwählte. Treitschke selber hätte sich zu seinen Lebzeiten mit Sicherheit gegen diesen Missbrauch auf das entschiedenste zur Wehr gesetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: