Gift und Galle

by

Pro Arbeitstag werden in Deutschland rund 1000 Kinder abgetrieben. Für ihr Recht auf Leben gehen Menschen mit weißen Kreuzen auf die Straße. Störaktionen sind angekündigt.

Quelle: KATH.NET; Marsch für das Leben’ am 26. September in Berlin

Die linke Presse spuckt schon Gift und Galle. Die „taz“ schreibt von einer Demonstration, die mittelalterlicher Büßerprozessionen erinnere und „Jungle Welt“ verbreitet die üblichen Lügen über die Ziele der hiesigen Lebensschützer. Natürlich darf auch der Hinweis auf die „militante Lebensrechtsszene“ in den USA nicht fehlen.
Dass sich auch „Pro Familia“ den „Gegendemonstranten“ aus der linksradikalen Ecke anschließen will, ist ein Skandal. Eine Organisation die eine ergebnisoffene Beratung von Schwangeren gewährleisten soll, ergreift Partei für die Abtreibung.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: