Gewalt als Menschenrecht

by

Aggressionen sind zunächst einmal überhaupt nichts Negatives: Auch der Bildhauer, der mit Hammer und Meißel einen Marmorblock bearbeitet, ist aggressiv, und das Gleiche gilt für den Manager, der Strategien zur Markteroberung entwirft und umsetzt. Aggression gehört zur menschlichen Grundausstattung. Und eine Gesellschaft, die diese anthropologische Tatsache verleugnet, darf sich nicht wundern, wenn sich immer wieder einmal ein simpler Freudianischer Lehrsatz bewahrheitet: „Das Verdrängte kehrt zurück – und zwar als Albtraum“.

Quelle: NEUE PRESSE COBURG; „Jungen systematisch benachteiligt“

Kluge Sätze sind heutzutage eher selten. Die von hier gehören ganz ohne Zweifel dazu. Aggression und die daraus resultierende Gewalt ist ein antropologisches Erbe, was sich weder wegtherapieren, noch bekämpfen lässt. Frühere Gesellschaften hatten mit ähnlichen Problemen zu kämpfen – vielfältige Klagen sind antik verbürgt –, haben aber Mittel und Wege gefunden, die Gewalt zu kanalisieren, sie in rechte Bahnen zu lenken. Dieser Ansatz fehlt heute völlig.

Gewalt, Aggression wird dämonisiert, zunehmend sogar kriminalisiert. Während sich jeder Homosexuelle auf seine „natürlichen“ Anlagen berufen darf, werden genau diese natürlichen Anlagen – vor allem bei jungen Männern – als etwas Böses und Dämonisches charakterisiert. Man kann sich nicht, wenn es genehm ist, einerseits auf das Naturrecht berufen und anderseits verneinen. Wenn die Menschenrechte, wie behauptet, auf dem Naturrecht ruhen, dann gehört das Recht auf Gewalt und Aggression ganz ohne Zweifel dazu.

Um böswilliger Sophisterei die Spitze zu nehmen: Das „Recht auf Gewalt“ ist selbstverständlich deskriptiv, nicht normativ gemeint. Natürlich hat kein „Perversling“ ein „Recht“ auf das ungehemmte Ausleben seiner obsessiven Gewaltfantasien. Wohl aber ist die Gesellschaft verpflichtet – vor allem jungen Männern – Möglichkeiten einzuräumen ihren natürlichen Gewalt- und Aggressionstrieb zu befrieden, ohne das dabei die Rechte Dritter verletzt werden.

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: