Verblendung

by

Es ist nicht einfach, Geschichten zu erfinden, bei denen Nazis die Rolle der Bösewichte in die Stiefel geschoben werden kann. Wer keine historischen Film à la Inglorious Bastards drehen will, sondern im hier und jetzt, muss 65 Jahre nach Kriegsende seine Hauptdarsteller im Altersheim rekrutieren. Das wird immer schwieriger.

Ein Ausweg könnte sein, eine Nazi-Geschichte vierzig Jahre zurückzudatieren, die dann in der Jetzt-Zeit aufgeklärt wird. So hat es Stieg Larsson gemacht, der schwedische Romanautor, dessen Film „Verblendung“ seit heute in den Kinos startet.

Quelle: eigentümlich frei; Kinokritik „Verblendung“: Ein so zeitgemäßer wie -raubender Antifa-Porno

Volkserziehungsfilme kommen wohl wieder in Mode.

Indes, die Figur „des Nazis“ hat sich längst, in Ermanglung realer „Vorbilder“, von der Wirklichkeit gelöst. „Der Nazi“ ist heute Synonym für „das Böse“, so etwa, wie es der Beelzebub im Mittelalter war. Denn natürlich kann „der Nazi“ in jeden fahren und dort sein Unwesen treiben, nur um ihn dann „antifaschistisch“, vulgo exorzistisch, öffentlich auszutreiben.

Gleich dem Teufel, will „der Nazi“ die Welt ins Verderben stürzen, werden ihm alle schlechten Eigenschaften angedichtet, die sich denken lassen. Was umso leichter fällt, je mehr Zeitzeugen wegsterben, die diesem Sittengemälde widersprechen könnten. „Der Nazi“ hat mit seinem historischen Vorbild nichts anderes mehr gemein, als den Namen.

Verblendet sind indes nicht die filmischen Kunstfiguren sondern ihre Schöpfer, die „Filmemacher“.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Verblendung”

  1. Don't care Says:

    In dem riesigen Heuhaufen von transzendenter Leere und ethischem Relativismus hat der moderne desorientierte Dummy eine Nadel gefunden. An selbiger kann er endlich einen Substitut-Wertekanon aufhängen. Darin ist ein primitives Schwarz/Weiss-System hinterlegt, nämlich „Nazi=des Teufels“, „Nazi-Killer = Erlösung“.

    Mit solcher Wichsvorlage wird nun ausgiebigst onaniert. Der Masturbatoren werden immer mehr , und „Begleit-Fantasien“ immer bizarrer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: