Bürgerliche Familienpolitik

by

Die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hat eine Stärkung elterlicher Eigenverantwortung gefordert und der zunehmenden staatlichen Lenkung bei der Kleinkinderbetreuung eine Absage erteilt.

Quelle: JUNGE FREIHEIT; Wochenzeitung aus Berlin: CSU-Politikerin fordert weniger staatliche Einmischung in Kinderbetreuung

Die Haderthauer sollte Roß und Reiter nennen, wenn sie solche Forderungen stellt.

Die Fantastischen Drei

Die Fantastischen Drei

Es war ihre „Parteigenossin“ von der Leyen, die in der vergangenen Legislatur die flächendeckende „Kindergrippenversorgung“ und die Einführung eines Pflichtkindergartenjahres vorangetrieben hat. Mit direkter Billigung der ihrer Staatsratsvorsitzenden Kanzlerin. Daher ist kaum zu glauben, dass die CDU zu einer „bürgerlichen“ Familienpolitik zurückkehrt, die in feministischen Kreisen – denen Merkel offenbar näher steht als vermutet – als „völkisches Familienverständnis“ denunziert wird, ohne auf ernsthaften Widerstand im bürgerlichen Lager zu treffen. Ganz im Gegenteil: schwadroniert man doch gerade in der CDU von einer möglichen Koalition mit den angeblich „bürgerlichen“ Grünen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “Bürgerliche Familienpolitik”

  1. Maria Magdalena Says:

    Frau Haderthauer braucht in diesem Zusammenhang gar niemanden zu nennen, denn die ideologische Verblendung der Frau von der Layen ist jedem, der sich auch nur irgendwie mit der Materie befasst hat, hinreichend bekannt.
    Im Gegenteil: Sachargumente bringen mehr als Agitation gegen Personen. Mit letzteren schadet man nur sich selbst bzw. den eigenen Zielen.

    • Mcp Says:

      Gut, Magdalena. Man(n) soll wohl soll wohl nicht immer nur negativ urteilen. Wenigstens hat die Haderthauer den Mund aufgemacht. Das ist ihr anzurechnen.

  2. Nikodemus Says:

    Es ist besser sie sagt was, als sie sagt nichts gegen die Staatserziehung, das stimmt. Es ist aber so eine Masche der CSU geworden, verbal konservativ aufzutreten, ohne jemals etwas davon dann mit nennenswertem Nachdruck zu vertreten. Es würde mich nicht wundern wenn HHers Kommentare auch in diese Richtung geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: