Personenkult

by

Schon die Verleihung Friedennobelpreis war an Peinlichkeit nicht zu übertreffen, aber das hier schlägt dem Faß dem Boden aus:


Ein Kinderlied zur Verherrlichung Obamas. So etwas gab es zuletzt unter Stalin und gibt es wohl noch unter Kim Jong-il. Wie nennt man das gleich nochmal? Richtig: Personenkult.

Advertisements

Schlagwörter:

2 Antworten to “Personenkult”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Wenn Lieder und Gedichte aus dem Herzen des Volkes kommen, ist es ganz in Ordnung, in jüngerer Zeit ist alles reine Agitprop. Es gab mal eine Zeit, da wurden die Führer der Nation von großen Teilen des Volkes verehrt und waren dieser Verehrung auch würdig.

    • Mcp Says:

      Politiker besingt man erst wenn sie das Zeitliche gesegnet haben. Sofern sie es verdient haben. Alles andere ist unanständig.

      Bei Obama kommt noch hinzu, das er bisher nichts, aber auch gar nichts geleistet hat, was eine Verehrung verdient. Seine einzige „Leistung“ – und wird in diesem peinlichen Kinderlied gar explizit erwähnt – ist seine Hautfarbe. Er ist der erste Afroamerikaner im Amt. Was für eine verehrungswürdige Leistung. Wir sinken vor Ehrfurcht in Grund und Boden. Ist das wirklich eine so große Leistung? Wenn ja, dann wäre Obama unter Afroamerikanern eine große Ausnahme. Die daraus zu ziehenden Schlussfolgerungen überlasse ich jedem selber.

      Und nein, ich bin kein Rassist und ich halte Obama für keine Ausnahme. Er ist ein stinknormaler US-Politiker aus dem Detroiter Korruptionssumpf mit ziemlich undurchsichtigen politischen Wurzeln.

      Ich überlege – mit dem Moderator von Fox – was passiert wäre, hätte sich ein weißer Dichter entblödet ein Kinderlied für Bush zu verfassen. Der mediale Aufschrei hätte die Lautstärke einer Wasserstoffbombe bei der Explosion getoppt. Mit einigem Recht sogar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: