Kriegsglück

by

Über das Kriegsglück belehrt uns Prinz Sigismund von Preußen auf der „Konservativen Bibliothek“: Kriegsglück. Da hatte der Prinz wohl einen mächtigen Schutzengel an seiner Seite.

5 Antworten to “Kriegsglück”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Gut, dass der Gegner keine deutschen Torpedos hatte.

  2. Bauer Gerhard Says:

    König erlässt Journalistin 60 Peitschenhiebe
    (7)
    26. Oktober 2009, 17:49 Uhr

    Eine Sendung im saudi-arabischen Fernsehen über das sittenwidrige Thema Sex zieht nun drakonische Maßnahmen nach sich. Die Männer, die über ihre Bett-Abenteuer sprachen, werden mit bis zu 1000 Peitschenhieben bestraft. Lediglich die verantwortliche Journalistin bleibt durch den königlichen Gnadenakt verschont. …
    ….Masen Abdul-Dschawad, der in der Sendung zu Wort kam, wurde in diesem Monat zu fünf Jahren Gefängnis und 1000 Peitschenhieben verurteilt. Drei weitere Männer, die ebenfalls in der Show über Sex plauderten, wurden zu zwei Jahren Gefängnis und 300 Peitschenhieben verurteilt. Sexualität ist ein Tabuthema im sittenstrengen Saudi-Arabien.
    Themen

    Al-Jami ist vermutlich die erste Frau überhaupt in Saudi-Arabien, die zu Peitschenhieben verurteilt wurde. Sie sagte, auch wenn ihr das Auspeitschen nun erspart bleibe, sollte das Urteil gegen sie doch zur Abschreckung
    http://www.welt.de/politik/ausland/article4984173/Koenig-erlaesst-Journalistin-60-Peitschenhiebe.html

    Wo sind jetzt die Gleichstellungsbeauftragten und Feministen. Hier wird die Gleichbehandlung mit Füßen getreten. Immer wieder diese Moslems.

    • Mcp Says:

      Habe ich schon gelesen. Jetzt kann die Dame weiter für Ehebruch, Abtreibung und die ganzen anderen „Frauenrechte“ streiten, mit uns hierzulande der Feminismus beglückt hat, streiten. Die Saudis werden noch merken, was da auf sie in Wahrheit zukommt. Dann allerdings ist es schon zu spät.

      Was mir nicht ganz klar ist: Die hohe Zahl der Peitschenhiebe. 300 oder 1000 Hiebe am Stück überlebt niemand, es sei denn, man verabreicht sie nacheinander. Das würde dann auch die Gefängnisstrafen erklären.

  3. Bauer Gerhard Says:

    @mcp
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/weltkampf/wer0000.html

    Diese Bücher könnten für Dich evt. von Interesse sein.

    Ich schätze auch, dass diese nacheinander verabreicht werden, wenn überhaupt. Diese drakonischen Strafen könnten auch rein zur Abschreckung gedacht sein. Den Verurteilten wird auf den Weg mitgegeben darüber zu schweigen, sonst passiert es wirklich, oder so ähnlich.
    Wer weiß das schon. Was sie in ihren Ländern machen ist mir ziemlich egal.
    Ansonsten müssen sie eben auch den American Way of Live mitmachen, zumindest so tun als ob.

    • Mcp Says:

      Danke für den Tipp.

      Ich kenne mich mit saudischen Recht nicht aus, aber ich habe gelesen, dass man sich dort sogar von der Todesstrafe loskaufen kann, wenn die Familie des Opfers zustimmt. Man kauft sich bei der Familie frei. Keine schlechte Regelung für die Opfer. Die gehen in Deutschland meist leer aus und müssen hinterher zusehen, wie sie zurecht kommen. Manche Familie der Opfer ist auf diese Weise schon ruiniert worden. Für die „Armen“ könnte ja der Staat ein Darlehen gewähren, dass der Täter abarbeiten muss.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: