Versöhnung ist keine Einbahnstraße

by

Aus Polen kommen neue Entschädigungsforderungen an Deutschland im Zusammenhang mit einer Reichsverordnung von 1940. Die „Verordnung über die Organisationen der polnischen Volksgruppe im Deutschen Reich vom 27. Februar 1940“ des Ministerrats für die Reichsverteidigung unter Vorsitz von Hermann Göring bewirkte die Auflösung aller polnischen Vereinigungen im Reich und die entschädigungslose Einziehung ihres Vermögens. Nach einer Meldung der Zeitung Rzeczpospolita (Rz) erwartet das polnische Außenministerium von der Bundesregierung die symbolische Annullierung der Verordnung.

Quelle: JUNGE FREIHEIT; Wochenzeitung aus Berlin: Polen prüft neue Entschädigungsansprüche

Gerade eben hat die EU deutsche Ansprüche an die Tschechei im Zusammenhang mit den Beneš-Dekrete verschenkt, schon tauchen polnische Ansprüche im Zusammenhang mit Entscheidungen auf, die fast 70 Jahre zurückliegen.

Warum hat keine deutsche Regierung ihren Beitritt zum Lissabon-Vertrag nicht davon abhängig gemacht, genau solche Szenarien auszuschließen?

Schlagwörter: , , ,

8 Antworten to “Versöhnung ist keine Einbahnstraße”

  1. LePenseur Says:

    Warum hat keine deutsche Regierung ihren Beitritt zum Lissabon-Vertrag nicht davon abhängig gemacht, genau solche Szenarien auszuschließen?

    Weil die deutschen Politiker (und eigentlich die meisten deutschen überhaupt!) schon seit 1945 rückgratlos als willfährige Marionetten ihrer Siegermächte (pardon, muß jetzt heißen: NATO-Bündnispartner) unterwegs waren und sind, und schon längst verlernt haben, daß ein Arsch, den sie offenbar nur zum kräftigen hineingetreten-werden besitzen, auch dafür da sein kann, den anderen was zu scheißen …

    P.S.: ich entschuldige mich bei allen zartbeseiteten LeserInnen für die derbe Wortwahl. Sollte ich jedoch zu Widerruf und Entschuldigung aufgefordert werden, werde ich im Sinne der zweiten vorgenannten Alternative reagieren 😉

    • Mcp Says:

      Vielleicht sollten wir uns eine andere Regierung wählen, bevor die Regierung sich ein anderes Volk wählt?

      • LePenseur Says:

        Ach, die haben sich längst ein „anderes Volk“ gewählt, und dem kriecht sie schon eifrig in den A…

        Welches das ist? „Nie sollst du mich befragen …“
        Aber raten dürfen Sie 😉

    • Don't care Says:

      Exactemangly – Wenn ich Sie zu ewtas auffordern würde, dann allenfalls zum WiEderruf aber nicht zum Widerruf ! 🙂

  2. Bauer Gerhard Says:

    Wieso ist Deutschland überhaupt der EU beigetreten? Das ist die entscheidende Frage.
    Die BRD, wie auch die DDR sind/war seit ihrem bestehen, nicht souverän und von fremdem Willen gesteuert.
    Die Parteien wurden durch Erlaubnis der Siegermächte zugelassen oder verboten.
    Was sagt uns dies?

    • LePenseur Says:

      Das sagt uns, daß spätestens ab jetzt Ihre IP-Adresse von Pullach dokumentiert wird. Und wohl nicht nur die Ihre 😦

      • Mcp Says:

        Pullach ist dafür nicht zuständig, sondern die Landesämter für Verfassungsschutz. Da der Verfassungsschutz keine Polizeibefugnisse haben darf, hat man die Abteilung „Staatsschutz“ in jeder Polizeidirektion geschaffen, die sich um solche Fälle kümmert.

        Daneben gibt es heute mindestens so viele selbsternannte ehrenamtliche Helfer dieser Behörden, wie die DDR Stasi-Spitzel hatte. Leute also, die ihre Sozialhilfe damit verprassen, jede kritische Meinungsäußerung im Netz an die zuständigen Stellen zu vermelden.

        Manchmal, nur manchmal denke ich: Deutschland du hast dir deinen Untergang redlich verdient.

  3. Vinneuil Says:

    >Warum hat keine deutsche Regierung ihren Beitritt zum Lissabon-Vertrag >nicht davon abhängig gemacht, genau solche Szenarien auszuschließen?

    Weil heute in Europa jeder Gurkenstaat durchsetzungkräftiger in seinen Interessen ist als Deutschland…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: