Schweizer Volksabstimmung: erste Reaktionen

by

Ein Verbot des Minarettbaus ist zwar noch kein Verbot von Moscheen. Es wirft die Schweiz aber hinter das Niveau von Aufklärung und Toleranz zurück, das Europa sich in der Vergangenheit so mühsam erarbeitet hat. Gleichwohl zeigt die Volksabstimmung, wie tief die Ängste vor dem Islam in Europa gehen.

Quelle: WELT ONLINE; Kommentar: Die Schweiz fällt hinter die Aufklärung zurück

Die WELT gibt den Ton vor. Genau dieser Ton wird die Diskussion zu diesem Thema bestimmen, solange bis die Eurokraten ihren Willen haben.

Schlagwörter: , , ,

8 Antworten to “Schweizer Volksabstimmung: erste Reaktionen”

  1. schweizerkrieger Says:

    Ja der staub wird sich schon legen. Die Islamischen Länder achten unsere Werte ja auch nicht. Also was soll’s. Sie können unsere Schokolade Boykottieren.

  2. Arminius Says:

    Der Gegenwind wird für Eurokraten immer heftiger. Auch Honneckers Regime wirkte einst wie ein Koloß.

  3. LePenseur Says:

    @Arminius:
    Genau das ist der fast einzige Trost, der mich derzeit noch aufrechthält! Aus Anlaß der 20-Jahre-Feiern habe ich mich querdurchgelesen — von diverser SED-Jubellektüre der 60er- und 70er-Jahre bis hin zu kurz nach der Wende erschienenen Werken — und in der Tat sind die Ähnlichkeiten zwischen dem SED-Regime und der Eurokratie nicht von der Hand zu weisen.

    Nur — wo halten wir gerade? Im Frühjahr 1953? Oder bei Ulbricht? Oder etwa schon knapp vor 1989? Hoffen wir letzeres …

  4. Don't care Says:

    Das wird ein Tirilieren, Jubilieren und Hyperventilieren in unseren Q-Medein geben. Der Wutschaum, der aus den Mäulern der linken Dressurschreiberlinge quellen wird, wird unser Land wie eine verfrühte Schneedecke überziehen. – Die Wett-Kotau-Übungen und Reue-Bekenntisse vor den halbmondigen Barbaren werden vergessen machen, dass nicht wir, sondern die „pöhsen Schwyzer“ die „Sünder“ sind. -Sodann werden Boykott-Appelle und gehässige Anfeindungen gegen die „Bankgeheimniskrämmer“ einander jagen, etc. etc. Die typsichen Hyterie-Hype-Rituale eben, angefangen von Hohmann, über Hermann bis Sarazzin.

  5. ostseestadion Says:

    *schweizerkrieger.
    solln se. wir mögen eure schokolade sehr gern 🙂
    grüßlis.

    von der ostseeküste . Und, danke !

  6. Bauer Gerhard Says:

    Wir brauchen in Deutschland eine Verfassung, das GG muss endlich verschwinden.
    Das GG dient der Macht der Parteien und lässt dem Volk keinerlei Spielraum für Entscheidungen, von den Parteien hingegen wird das GG geändert wie es gerade politisch opportun ist.

  7. nk Says:

    Ich glaube nicht, dass die Minarette das eigentliche Problem sind und insofern war die Volksabstimmung Symbolpolitik. Aber , hey : Warum sollen Symbolpolitik immer nur die anderen machen ?

    Insofern freue ich mich über das Ergebnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: