Mit Burka wär das nicht passiert

by

Die deutsche Frauenrechtlerin Alice Schwarzer hat sich beklagt, dass die etablierten Parteien „das berechtigte Unbehagen der Menschen über die fortschreitende Islamisierung ignorieren“.

Quelle: Kleine Zeitung; Alice Schwarzer für Burka-Verbot

Tatsächlich kann man an Alice Schwarzer sehen was passieren kann, wenn Frauen keine Burka mehr tragen. Jeder Fortschritt hat seine dunklen Seiten oder um es in Abwandlung eines feministischen Spruches zu sagen: „Mit der Burka wärt ihr uns erspart geblieben“.

Schlagwörter: , , ,

9 Antworten to “Mit Burka wär das nicht passiert”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Mit Pille wäre sie nicht passiert.

    Schwarzer ist ein armer kleiner Wurm, von der Mutter zu den Großeltern abgegeben. Da bleibt schon was hängen.

    • rotegraefin Says:

      Soweit ich weiß, in einem reinen Frauenhaushalt mit Großmutter und Mutter gelebt. Wobei sich die Mutter immer unterdrückt gefühlt hat, später auch noch von der eigenen Tochter.
      Typischer Fall von fehlendem Mann. Wo der sich wohl hin verdünnisiert hat?
      Krieg und nicht verantwortlich für die eigenen Kinder?
      So ist sie vermutlich in die fehlende Rolle eines Vaters geschlüpft, was ihr heute natürlich beide Seiten übel nehmen.
      Aber was kann eine Frau schon von einem Mann erwarten, der meint seine eigene und alleinige Ratio wäre das non plus ultra?
      Zusammenhänge zu sehen und zu erkennen soll allerdings ein Zeichen von Intelligenz sein.

  2. LePenseur Says:

    Aber Herr Bauer! Die Pille ist doch ganz böse, pfui! Wie können Sie nur 😉

    • Mcp Says:

      Die Burka ist mir lieber als die Pille. Unter der wäre auch eine Frau Schwarzer noch zu etwas gut. Stichwort „Gebärmaschine“.

      Wobei: Selbst wenn Pille und Kondom in ihren Falle versagt hätten, der modernen Pränataldiagnostik wären ihre mentalen Defizite mit einiger Sicherheit nicht entgangen.

      Ich weiß, ich weiß … Ein wenig „Schwarzer“ Humor wird wohl noch erlaubt sein. 🙂

  3. Don't care Says:

    Diese karpfenmaulige Vollbestie von A. S. ist ein beredtes Beispiel für den Ausspruch: „Der Feind meines Feindes ist nicht automatisch mein Freund“.

    Wären die Halbmond-Barbaren nicht zufällig Frauenunterdrücker, (und zwar veritable, nicht nur insinuierte), hätte Ober-Geschlechterverhältnisverpesterin sicherlich in die allgemeine Toleranz/Integrations-Jubel-Kantate mit eingestimm. –

    Der einzige positive Aspekt ist ohnehin, dass sie als Ober-Exponentin des Opfer-Geschlechts islamische Rösser und Reiter benennen kann, ohne vom PC-Inqisitorium mit den üblichen Bannflüchen belegt zuwerden. –

    Da haben wir gewissermassen ein Sprachrohr, das von den Hohenpriestern selbst ein Immunitäts-Zertifikat ausgestellt bekam. – Dummerweise polemisiert selbige nun gegen andere „heilige Kühe“, die für „Normalos“ auch kritiktabu sind.

  4. Vinneuil Says:

    Das ist ja ein offenes Geheimnis: Schwarzer ist eine – aus guten Gründen – un“geoutete“ Lesbe, die einfach keine Ahnung davon, was sich so zwischen Männern und Frauen normalerweise abspielt.

    • rotegraefin Says:

      Ja und alles deswegen, weil der Mann versäumt dem Leben zu dienen wie es ist.
      Hauptsache sie haben Ahnung davon was sich zwischen Männern und Frauen abspielt.
      Ich bin nicht so für Gruppensex, wenn sie das meinen.
      Aber Sexualität hat mit Macht zu tun und Macht ist ihrem Wesen nach aggressiv.
      Also lautet das Gebot der Stunde, wie gehen wir mit unserer Macht um? Wird sie dazu benutzt um andere zu unterdrücken? Oder um einvernehmliche Lösungen zu finden?
      Kann es sein das hier das Wort Lesbe in einer abfälligen Form benutzt wurde?

  5. John Says:

    Wow! Die Linken verteufeln heute ihre ehemalige Ikone! Oder sind sie überhaupt noch linke? Warum sind sie jetzt plötzlich glühende Verehrer des Islams, der möderischsten faschistischen Strömung, die es in der Geschichte der Menschheit je gab? Haben sie vielleicht erkannt, dass der westliche Kollektivismus versagt hat, und versuchen es jetzt mit mittelalterlichem orientalem Kollektivismus? Der Nationalsozialismus war wahrscheinlich doch nicht so ohne, hä? Hat, obwohl besiegt, ziemliche schnelle Resultate gebracht, was? 6 Millionen Juden in 12 Jahren? Nicht schlecht. Wäre ja mal eineen Versuch wert! Aber in dieser Form kann man ihn natürlich nicht wieder bringen, das wäre etwas zu dreist. Also was? Oh, da gibt’s ja den Islam! Eine Religion! Da müssten doch auch diesen dummen Christen mitmachen, diese religiösen Fanatiker! Also los! Moslems her! Tatsächlich, diese doofen Christen machen tatsächlich mit! Interreligiöser Dialog! Das tönt doch super! Und funktioniert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: