Sozialdemokratin des Herzens

by

Und es könnte sein, dass sich Angela Merkel schon jetzt nach den Partnern Müntefering und Steinmeier zurücksehnt. Schließlich ist sie eine Sozialdemokratin des Herzens.

Quelle: sueddeutsche.de; Degler denkt – Schwarz-Gelb – reif für die Eheberatung

Gut beobachtet. Merkel ist in der falschen Partei. In der Brandenburger SPD oder gar der dortigen Linkspartei wäre das realsozialistische Gewächs vermutlich besser aufgehoben. Merkel go Home.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

6 Antworten to “Sozialdemokratin des Herzens”

  1. Don't care Says:

    Viel zu rücksichtsvoll. – Diese Saupreissin ist eine konturlose, amorphe, opportunistische, subalterne Schleimerin. Nachblubberin hohler Phrasen, von FDJ-Diktion bis Klima-Gesülze. Ene veritable „Popanzia“. – Politische Langstreckenbomber wie FJS, dürften im Grabe angesichts solcher C-Parei-Nachfolger-Figuren schon mit „Hochtouren“ rotieren.

    Manchmal wünschte ich mir FJS mit seiner bayerischen Vollstatur und Wucht könnte kurz herunterbeamen und diesen progressiv-wichtigheimerisch-sozial-tolerant-hypertungendhaft-neunmalgescheiten „PreissInnen“ mal die Meinung geigen.
    (Die Bayern und Ösis wissen schon zu gut , weshalb sie diese ach so tollen „Nordistanis“ nicht riechen können)

  2. Arminius Says:

    Frau Merkel ist halt eine FDJ-Sekretärin im Range einer Bundeskanzlerin.

  3. ostseestadion Says:

    hamburg liegt in preissn ?
    ho,ho

    • Don't care Says:

      Allerdings, ho,ho. Es liegt zwar nicht in Preussen, in Preissn aber auf jeden Fall ! (nördlich des WW-Äquators).

    • Mcp Says:

      Die Dame wurde in Brandenburg sozialisiert. Die ist in Hamburg geboren, aber nur Wochen nach ihrer Geburt sind ihn Eltern in Osten gemacht.

  4. Bauer Gerhard Says:

    Merkel ist genau in der richtigen Partei.
    Ihre erste Aufgabe war es den konservativen Flügel der Union zu demontieren, was ihr vorzüglich gelang, was wiederum ein Hinweis auf die Stärke der Konservativen in der Union war/ist. Ihre zweite Aufgabe ist die Auflösung Deutschlands und dessen Unterstellung unter fremde Mächte. Auch dies gelang ihr vorzüglich, der Schandvertrag von Lissabon ist ihr Meisterstück.
    Die Klimalüge ist Geschäft, hier geht es um Umverteilung von unten nach oben.

    Die SPD wäre zu dem allem nicht fähig gewesen. Merkel war und ist in der richtigen Partei. Es wird solange die richtige Partei sein, solange sich noch die Mehrheit der Wähler an die Union binden lässt und damit die Machtpositionen im Parteienstaat sicher sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: