CDU-Austritt: Scheinheilige Geste

by

Als Reaktion auf die Ablösung von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender hat der frühere Intendant des Südwestrundfunks, Peter Voß, seinen Austritt aus der CDU erklärt. Der hessische Ministerpräsident Roland Koch habe mit seinem Vorgehen der CDU, dem ZDF und den Medien im Allgemeinen schwer geschadet, sagte Voß den „Stuttgarter Nachrichten“ (Dienstagausgabe). Er habe sein Parteibuch nach 35 Jahren zurückgegeben.

Quelle: FAZ.NET; Medien: Wegen Brender: Voß tritt aus CDU aus

Der Mann ist 35 Jahre lang mit dem Ticket der CDU gereist und tut heute so, als hätte er vom Parteieinfluss in den öffentlich rechtlichen Sendern nichts bemerkt. Jetzt, wo er es nicht mehr für seine Karriere braucht, gibt er es mit scheinheiliger Geste zurück.

Nach Proporz wurde schon immer entschieden und das hing schon immer mit den unmittelbaren politischen Machtverhältnissen zusammen. Koch hat nur offen gemacht, was sich seit Gründung der „Staatsmedien“ hinter verschlossenen Türen abgespielt. Es war nicht die erste politisch strittige Personalie und wird auch nicht die Letzte gewesen sein. Die SPD verliert an politischer Macht, zwangsläufig sinkt ihr politischer Einfluss in gesellschaftlichen Gremien. Das ist in einer Gesellschaft, in der Parteien die politische Meinungsbildung dominieren – siehe Grundgesetz – ein völlig normaler Vorgang.

Wer den Parteieinfluss auf die Medien zu reduzieren wünscht, der muss das öffentlich-rechtliche System abschaffen, respektive privatisieren.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort to “CDU-Austritt: Scheinheilige Geste”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Ein gutes hat es, die CDU bekommt wieder weniger von unserem Steuergeld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: