Supercomputer für die Klimaforschung

by

Bundesforschungsministerin Annette Schavan und Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (beide CDU) betonten die Spitzenstellung des Zentrums in der Klimaforschung. „Das ist der größte Rechner, der ausschließlich für die Klimaforschung zur Verfügung steht“, sagte Schavan in Hamburg. „Hier wird die Musik zur Klimaforschung spielen.“

Quelle: FOCUS Online; Wissenschaft: Neuer Supercomputer für die Klimaforschung

Das macht die „Klimamodelle“ zwar nicht besser, wird aber dafür sorgen, dass der zeitliche Abstand zwischen diversen Alarmmeldungen sinkt.

Advertisements

Schlagwörter: ,

3 Antworten to “Supercomputer für die Klimaforschung”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Die Grafiken werden bunter, die Leistungsfähigkeit des Rechners wird als Beweis benutzt. Technikgläubigkeit in Reinkultur.
    Wissenschaftler sind die Priester der Jetztzeit.

  2. Don't care Says:

    Dann doch lieber die Urknallköppe bei CERN mit ihren Higgs-Bosonen-Aufspür-Super-Computern. Die CERN-ler kosten uns nicht ganz so viele Milliarden, wie die Klima-Hysteriker-Mafia, die sie uns mittels ihrer pathologischen Zwangsvorstellungen aus den Taschen ziehen will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: