Eine bestechende Spende

by

Es ist völlig legal, dass Vertreter der Wirtschaft Parteien Spendengelder zukommen lassen, weil sie sich ihrer Politik verbunden fühlen. Trotzdem ist der Aufschrei nach der 1,1-Millionen-Euro-Spende des Unternehmers Baron August von Finck für die FDP groß. Nur: Was ist so schlimm daran?[1]

Wer nicht an einen Zusammenhang zwischen Millionenspende und Mehrwertsteuererleichterung zu glauben vermag, der zieht sich vermutlich des Morgens die Hosen mit der Kneifzange an. Selbstverständlich wird nur „gespendet“, wenn die „Spende“ Gewinn erwirtschaftet. Woher sonst hätte Finck wohl sein Geld? Vom verschenken oder spenden wird man nicht reich. Vom bestechen schon.

[1] WELT ONLINE; Kommentar zur FDP: Aufschrei wegen Hotelierspende ist fehl am Platz

Schlagwörter: , , ,

5 Antworten to “Eine bestechende Spende”

  1. Bauer Gerhard Says:

    Wer zahlt schafft an. Parteien und Politiker werden von Großunternehmen mehr oder weniger direkt finanziert. Die Veranstaltung Demokratie ist eine Kaufveranstaltung.

  2. Bauer Gerhard Says:

    PEKING, 19. Januar (RIA Novosti). Der ehemalige Vize-Präsident des Obersten Volksgerichtshofs Chinas, Huang Sunyou, der im Zeitraum von 2005 bis 2008 rund 574 000 US-Dollar Schmiergeld angenommen hatte, ist am Dienstag zu lebenslanger Haft und Beschlagnahme seines Eigentums verurteilt worden….
    http://de.rian.ru/society/20100119/124747750.html

    So geht es auch. In solchen Fällen würden ein bisschen chinesische Verhältnisse bei uns nicht schaden.

    • Mcp Says:

      Was mich daran irritiert: Die Chinesen haben in geringeren Fällen kurzen Prozeß gemacht und sich die Kugel bezahlen lassen, mit der man solche Probleme aus der Welt schafft. Entweder sind sie mittlerweile vom Humanismus angekränkelt oder der Mann hat irgendwo eine „Lebensversicherung“ deponiert. China ist ein korrupter Kommunismus, wobei die Korruption noch die sympathischere Seite dieses Systems ist. Lass Dich nicht blenden.

  3. Markus Says:

    Es freut mich immer, wenn politische Entscheidungen nachvollziehbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: