Eine Nachfrage

by

Einen Raunen ging durch die Wissenschaft: Erstmals sei es gelungen, künstliches Leben zu erschaffen. Genauer gesagt soll der amerikanische Gen-Forscher Craig Venter im Labor eine künstliche Zelle erzeugt haben, die von einer synthetischen DNS kontrolliert wird und sich wie eine natürliche Zelle teilen und vermehren kann.[1]

Erstens zweifle ich diese Nachricht an, zum anderen, selbst wenn sie zutreffen sollte, sei eine Frage erlaubt: Wenn ohne die menschliche Intelligenz die Schaffung „künstlichen“ Lebens undenkbar ist, warum behauptet die Wissenschaft in Hinsicht auf die Entstehung „natürlichen“ Leben dann das genaue Gegenteil? Warum beobachten wir nirgendwo die spontane Entstehung von Leben aus toter Materie, sondern nur dessen Aussterben[2]?
_____
[1] KATH.NET – Katholischer Nachrichtendienst.
[2] Gemeint ist das Artensterben, der Tod eines bestimmten Genoms.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: