Kondompflicht für alle?

by

Das Land Baden-Württemberg drängt darauf, die Benutzung von Kondomen in Bordellen zur Pflicht zu machen. Hintergrund für die Initiative ist die Empörung über „Pussy-Club“-Bordelle, die Sex zum Pauschalpreis anboten. Bei wiederholten Verstößen gegen die Kondompflicht sollen sogar Schließungen drohen.[1]

Burka verbieten, Kondom vorschreiben. Genauso kennen wir unsere Demokraten: Verbieten, verbieten und nochmals verbieten. Die deutsche Seele hängt voller Verbotsbilder. Demnächst wird noch der eheliche Geschlechtsverkehr unter ein demokratisches Kondom-Kuratel gestellt: Die Frau könnte sich schließlich mit Kindern infizieren. Auch so eine emanzipatorisch definierte Geschlechtskrankheit: die Schwangerschaft.

Für diese Infektion wird man den Mann künftig mit der Höchststrafe belangen. Vom Kapitalismus zum Kondomismus: Die schöne neue Welt lässt grüßen. Wer Homosexualität nicht als Krankheit begreift, kann genauso gut die Schwangerschaft als solche definieren: Der Plebs glaubt alles, wenn man es ihm nur einigermaßen schmackhaft macht: Im Mittel reichen Fernsehen, Chips und Alkohol.

[1] Mehr Schutz für Prostituierte: Baden-Württemberg plant Kondompflicht für Freier; WELT ONLINE.

Schlagwörter: ,

8 Antworten to “Kondompflicht für alle?”

  1. Don't care Says:

    Da sich die Schwangerschaft als erschröckliche Infektion mit dem satanischen „spermatischen Erregern“ entpuppt, sollte doch zudem für jede FrauIn eine kostenlose Therapie von dieser Seuche bereitgestellt werden.

    • Mcp Says:

      Macht man schon: Jede Abtreibung ist eine kostenlose Behandlung gegen die infektiöse Schwangerschaft, an der – laut Käßmann – jährlich einige tausend Frauen sterben. Und das nur, weil Männer keine Kondome benutzen.

  2. Don't care Says:

    Mal neugierig, wann in eines der femifaschistischen Gehirne, Kollego Beelzebub den genialen Einfall einflüstert, männliche Neugeborene zwangszusterilisieren, mit Ausnahme einiger Auserwählter, wie unsere herzallerliebsten Mu-Ku-Bereicherer.

  3. Anonymous Says:

    Es heisst die plebs!!!

    • Mcp Says:

      Tatsächlich???

      Heißt es nicht „die Plebs“?
      🙂

      • Don't care Says:

        heißt es nicht „es heißt die plebs!!“ ??
        (mit scharfffffem essssss🙂

        Es sei denn man ischt Schwitzer, die sich dieses konterganischen Buchstabens schon vor ca 90 Jahren entledigten🙂

      • moise trumpeter Says:

        Im klassichen Latein gibt es keine Großschreibung des Anfangsbuchstabens, also heißt es die plebs. Am besten wäre es dabei plebs kursiv zu setzen, um anzuzeigen, dass hier ein fremd- oder altsprachlicher Orginalbegriff verwendet wird (vorausgesetzt sie wollten einen lateinischen Orginalbegriff in ihre Ausführungen einflechten).

  4. Anonymous Says:

    Leider wissen viele nicht das plebs, plebis feminin ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: