Sexistische Bauernregeln I

by

Hockt der Hahn auf einer Krähe,
War kein Huhn in seiner Nähe.

Schlagwörter: , ,

23 Antworten to “Sexistische Bauernregeln I”

  1. sinus Says:

    Na gut, am besten Mann macht mal eine efeder Pause……………und schaut WM.

    • Mcp Says:

      Ach tatsächlich? Jetzt wo Deutschland bald nach Hause fährt?🙂

      • sinus Says:

        Das Interesse liegt mir hier am guten Fußball, nicht am Nationalstolz. Aber sowas versteht eben nicht jeder. Was machen Sie eigentlich im Ausland? Terrorausbildung?

      • Mcp Says:

        Jetzt frage ich mich, was „Sexistische Bauernregeln“ mit Fußball oder Nationalstolz zu tun hat? Da klären Sie mich bitte auf. Nichts gegen ihre Fussballbegeisterung. Wirklich. In meiner Studentenzeit habe ich Handball gespielt. Kreisspieler. Sport interessiert mich aber nur, wenn ich ihn selber mache. Ersatzsportler am Fernseher zu beobachten ist nicht mein Ding. Das ist eher langweilig. Den Adrenalinkick, den Geruch von Schweiß, den Geschmack von Blut und den Schmerz der blauen Flecke, holt man sich nicht am Fernseher, sondern auf dem Sportplatz.
        Was ich im Ausland mache? Ich mache Geschäfte. Von irgendetwas muss der Mensch leben.

  2. Don't care Says:

    Die grösste Sexistensau ist doch Natüüüüür !!

  3. Franz Says:

    Das ist schon ein bisserl übertrieben, oder? Als Frau kann man sich aussuchen, ob man sich verschleiern möchte oder nicht. Meine Frau hatte beispielsweise keinen Schleier….ich wollte ihr hübsches Gesicht sehen!

    • Mcp Says:

      Ich nehme an, Sie wollten auf einen anderen Artikel antworten.
      Übertrieben? Ja sicher! Man muss gewisse Dinge übertreiben um auf die Natur derselben zu kommen.

  4. Bertrand Says:

    Ich mach mit:

    „Im Hof, da sitzt der Auerhahn, und schaut erbost den Bauern an. “😀

  5. Yvi Says:

    Hahaha, das gemeine darin ist, dass man sich solche Szenarien dann immer vorstellt. Grausliches Kopfkino…😀

  6. Marghret Says:

    Hihi! Also sind die am Land nie roh, sondern am besten immer medium, ja?

  7. Marghret Says:

    Hihi! Also sind die am Land nie blutig, sondern am besten immer medium, ja?

  8. Phil Says:

    öhm, scheint so😛

  9. Martin Says:

    Ach was, der Hahn kriegt die Krähe ja sowieso nicht. Hühnchen sind sicher leichtere Beute.^^

  10. Werner Says:

    … da lebt die Übertreibung hoch *g*

  11. Gerald Says:

    Gut so. Man sollte ja so oft wie möglich lachen!

  12. Jürgen Says:

    Ach bei euch gehts immer nur um Tiere. Denkt doch auch mal an die Pflanzen:
    „Pflanzt der Bauer Öko-Beete, denkt er kichernd an die Knete! „

  13. Franz Says:

    Ebenso! Wer Gemüse isst ist nur zu faul zum Jagen sag ich dazu😛

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: