Meine Freundin hat einen Hund

by

Frauen, Teil II:

My casual girlfriend is getting a dog, a German Sheppard. That is fine because I love dogs but I am concerned with the future early morning walk responsibility that she will try to shirk off.[1]

Ich übersetzte mal frei, man nagele mich nicht darauf fest:

Meine Freundin hat eine Hund, einen deutschen Schäferhund. Das ist gut, denn ich liebe Hunde, aber ich bin besorgt darüber, dass ich den morgendlichen Spaziergang übernehmen muss, weil sich meine Freundin der Verantwortung entzieht.

Ich weiß, was passieren wird: Wir liegen gemeinsam im Bett und der Hund beginnt zu bellen. „Schatz, kannst Du den Hund ausführen?“

Ich will aber nicht aufstehen und den Hund ausführen, nur damit sie weiterschlafen kann. Was soll ich ihr antworten: „Nein, es ist Dein Hund, geh mit ihm spazieren“ oder „lass ihn einfach auf den Fußboden scheißen.“ Oder soll ich es vornehmer ausdrücken?

Verdammt. Das Verhältnis zischen einem Mädchen und einem Mann ist schwieriger als es aussieht. Danke für die Hilfe. (Gemeint ist der Blogbetreiber.)

Amüsant die Antwort und wer nicht weiß, wie Frauen ticken, dem sei dieser Blog wärmstens empfohlen.

____________
[1] Girlfriend Got A Dog « Citizen Renegade.

Schlagwörter: , , ,

4 Antworten to “Meine Freundin hat einen Hund”

  1. LePenseur Says:

    Schön, daß Sie wieder posten!

  2. Meyer Says:

    Schön, daß Sie zurück sind! Ich hoffe die Sache ist ausgestanden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: