Postoperative Kalamitäten

by

Lebe noch. Hatte einige postoperative Kalamitäten zu überstehen. Spitz auf knapp. Gepriesen sei Gott in Höhe. Melde mich. Mit frischen Blut.[1]
______
[1] Acht Bluttransfusionen empfangen.🙂

Schlagwörter:

13 Antworten to “Postoperative Kalamitäten”

  1. Tiberius Says:

    Alles Gute zur Genesung! Vale!

  2. Kassandra Says:

    Baldige Genesung.

    Gott schütze und behüte Dich!

  3. Don't care Says:

    Wünsche auch baldige Rekonvaleszens. –
    (Klingt so, als hätte es kritische Phasen gegeben)

  4. Patjofsch Says:

    Ich wünsche Ihnen alles Gute!!

    Ich würde Ihren Blog vermissen…

  5. Mcp Says:

    Klingt so, als hätte es kritische Phasen gegeben

    Ja. In der Nacht vom 21. zum 22. Juli habe ich, auf anraten der Ärzte, die Kranksalbung, schon halb bewusstlos, empfangen. Die nachfolgende Notoperation habe ich, dem Herren sei Dank, glücklich überstanden. Den Sonnenaufgang hätte ich ohne OP nicht mehr erlebt. Bis dahin wäre ich schlicht verblutet. Zu dem Zeitpunkt war unklar, ob es gelingt die inneren Blutungen zu stoppen.

    In will niemanden mit meiner Krankengeschichte langweilen, daher der letzte Eintrag zu diesem Thema.

    Danke für die Genesungswünsche. Ich versuche wieder Tritt zu fassen, aber das kann, vor allem mental, eine Weile dauern. Ich hoffe die Leser bleiben mir trotzdem treu.

    • Cajus Pupus Says:

      Hallo Mcp,

      auch ich wünsche Dir baldige Genesung. Ich habe selber einmal auf Leben und Tod gelegen und kann Dir nachfühlen, wie Dir jetzt ist.

      Vor allen Dingen: Lass Dich nicht unterkriegen! Glaube an Dich und Deinen Fähigkeiten. Blase den Trübsinn aus Deinem Kopf und erfreue Dich Deines wiedergefundenem Dasein.

      Ich habe damals oft genug da gesessen und geheult, wenn es nicht so wollte wie ich es früher gekonnt hatte. Auch habe ich so manches vergessen. Na ja. wenn man über 1 Monat im Koma liegt kann das ja mal passieren.

      Also Kopf hoch und immer schön fröhlich bleiben!

  6. Seltener Gast Says:

    Ich bin für gewöhnlich sehr skeptisch gegenüber Wundergläubigkeit. Jedoch gibt es bestätigte Versuche, bei denen die Heilung von Patienten signifkant schneller voranschritt, wenn für sie (anonym) gebetet wurde. Das wurde im Doppelblindversuchen durchgeführt. D. h. weder wusste ein Patient, ob für ihn gebetet wurde, noch kannte die „Gegenseite“ den Patienten, dem ihr Gebet galt.
    Daher hoffe ich, dass zumindest unsere Besserungswünsche einen bescheidenen Beitrag leisten konnten. (ohne diese Effekt überschätzen zu wollen)🙂

  7. Arminius Says:

    Gute Besserung!

    Ich freue mich, bald wieder mehr von Dir zu lesen.

  8. Deogolwulf Says:

    Ich wünsche auch Ihnen baldige Genesung.

  9. Meyer Says:

    Ich wünsche alles Gute und vollständige Gesundheit und eine neue Schöpfung von Kraft!

    Neben Dank an Gottes Fügungen sollte auch der Dank an die Nächsten nicht zukurz kommen! Auch als von Natur aus zum Einzelgänger veranlagt, weiß ich doch, daß man ohne Gott und seine Nächsten fast ein Nichts ist.

    Meyer

  10. Anonymous Says:

    hallo mein großer! warum muss ich auf diesem wege davon erfahren? rufe dich heute abend mal an!!!! ich hoffe, dass du rangehst! du weißt wer

  11. rotegraefin Says:

    War selber lange nicht mehr hier und freue mich selbstverständlich über die Besserung und auf neue anregende Diskussionen auf diesem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s