Die große Heuchelei

by

Evangelikale Christen wollen den Koran verbrennen – am 11. September. Muslime laufen weltweit Sturm. Die Aktion gefährde die Soldaten in Afghanistan, warnt Isaf-Kommandeur Petraeus.[1]

Petraeus Warnung ist reine Demagogie, weil er so tut als wären die amerikanischen Soldaten nur deshalb gefährdet, weil irgendein evangelikaler Fundi in der amerikanischen Provinz einen Koran verbrennen will.

Wer die Erklärungen der „Globalen Islamischen Medien-Front“[2] verfolgt, der weiß, das sowohl die Taliban wie auch die Gruppen, die unter dem Begriff „al-Qaida“ firmieren, sowohl ihren Widerstand, wie auch ihren Terror gegen die Anwesenheit amerikanischer Truppen in Afghanistan, im Irak und anderswo seit Jahren religiös begründen. Dazu bedarf es keiner evangelikalen Fundis. Vielmehr wird der Islam vonseiten großer Teile der muselmanischen Geistlichkeit für politische Kriegspropaganda missbraucht, ohne dass dies im Westen zum Thema gemacht wird.

Ich habe nicht das geringste Verständnis für den Missbrauch von Religion für politische Ziele. Die Kritik sollte aber dort ansetzen, wo reale Gefahren für Leib und Leben ausgehen: Die verorte ich nicht in Florida, sondern hauptsächlich in der islamischen Welt. Bis heute werden, um nur die prominentesten Beispiele zu nennen, sowohl Salman Rushdie, wie auch Kurt Westergaard mit dem Tode bedroht. Christenverfolgungen sind in vielen islamischen Ländern gang und gäbe oder werden staatlicherseits toleriert.

Der mediale Rummel, den man um Terry Jones macht, steht in keinem Verhältnis zu den Hasstiraden, die man sich jeden Freitag aus einer Vielzahl von Moscheen anhören muss und die auch diesen nichtigen Anlass wieder dazu missbrauchen werden, um den islamischen Mob zum „Heiligen Krieg“ aufzuputschen, Attentäter zu rekrutieren und Morddrohungen gegen die Protagonisten auszustoßen. Das ist der eigentliche, der größere und der weit gefährlichere Skandal. Der allerdings wird in den hiesigen Medien nicht einmal thematisiert.

Statt dessen tut man so, als wäre die religiöse Unterfütterung des islamischen Terrors genauso wenig ein Problem der islamischen Welt, wie die Interpretation ihrer Religion durch eine Vielzahl ihrer geistlichen Führer. Viel lieber zeigt mit dem Finger auf die, die, wenn auch mit fragwürdigen Ansichten und Methoden, darauf aufmerksam machen, dass es hier ein Problem gibt. Das ist die große Heuchelei, weil sie, siehe Petraeus, Ursache und Wirkung verkehrt und plötzlich ein Terry Jones dafür verantwortlich gemacht wird, dass im Irak amerikanische Soldaten sterben.
_______
[1] USA: Evangelikale gegen Islam – Christen wollen Koran verbrennen – General Petraeus warnt; sueddeutsche.de.
[2] Inzwischen wohl nicht mehr Online, da ihrer deutschen Macher vermutlich hinter Gittern sind.

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: