Grüne Greise

by

Künast behauptete, den Grünen gelänge es immer stärker, ökonomische mit ökologischen Fragen zu verbinden. Das strahle aus auf konservativ denkende Menschen.[1]

Die Menschen die in Stuttgart gegen das Milliardenprojekt demonstrieren sind keine linken Revoluzzer sondern gut situierte, wenn auch schon etwas betagte Bürger. Das verweist auf den Charakter des Widerstandes: er ist weniger politisch motiviert, sondern ein typischer Fall eines sich brav artikulierenden Alterskonservatismus. Das Künast sich Chancen ausrechnet, in genau dieser Schicht zu punkten, liegt auch daran, dass die Altersstruktur der Grünen mittlerweile dort angekommen ist, wo die Demonstranten schon sind:

Eine durchschnittliche „Parteigruppe“ der Grünen in Berlin. Der eine Vorsitzende ist 70, die andere 71 Jahre alt. Viel jünger sehen die anderen Genossen auch nicht aus.

_____________
[1] Kanzlerin kämpft für Stuttgart 21 – Merkel versteht jetzt Bahnhof ; sueddeutsche.de

Schlagwörter: , ,

6 Antworten to “Grüne Greise”

  1. LePenseur Says:

    Ach, fast so jung und fesch wie das Politbüro der SED im Jahr 1989!

    Vergleichbar insoweit, als sie alle uniform und künstlich fröhlich in die Kamera grinsen. Unterschiedlich, als die SED-Bonzen damals wenigstens Anzug und Krawatte trugen. So gesehen, war der real existierende Sozialismus gegenüber dem links-grünen Gesocks von heute ja noch eine zivilisierte Angelegenheit …

  2. Mcp Says:

    Die Grünen sind, so scheint es, kein politisches, sondern ein biologisches Problem. Die Leute werden heuer einfach zu alt.

  3. LePenseur Says:

    @Mcp:

    … sondern ein biologisches Problem

    Mit einem Wort: es handelt sich bei ihnen um Bio-Sondermüll …😉

  4. Don't care Says:

    Das sind doch grösstenteils Alt-68-er, die nach dem gewaltpepflasterten Scheitern des RAF-Revoluzzertums Unterschlupf im Öko-Stalinsimus suchten und fanden. Ihre angeblichen Naturschutz-Allüren sind doch nur Makulatur, Technik- und Fortschritts-Feindlichkeit, Multikultismus und Feminismus sind direkte Ableger antikapitalistischer, sozialistischer, antinationaler, sprich ihrer alten totalitären Gesinnung.

  5. Johannes Says:

    …mal wieder voll getroffen: „Grüne Greise“… beiß mir ins Kissen. GUT!

  6. Don't care Says:

    Braucht aber keiner nun zu meinen, dass die GrünInnen bei den Jungen „out“ wären. Jahrzehntelange Gehirnwäsche und Indoktrination hat eine sertvil ökogläubige Generation geformt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s