Merkels Wackeldackel

by

Vor 41 Jahren Jahren formulierte der amerikanische Psychologie-Professor Lawrence J. Peter sein Peter-Prinzip: “In einer Hierarchie neigt jeder dazu, bis zu seiner Stufe der Inkompetenz aufzusteigen”. Sein überzeugendestes Beispiel war der Lehrer, der zum Rektor befördert wird und scheitert, weil ein guter Pädagoge noch lange keiner guter Verwaltungsfachmann ist.[1]

Ich bin also nicht der einzige, der über wuff Wulff denkt, wie er denkt. Und zwar von an Anfang an. Das ist kein Präsident, sondern Merkels schwanzwedelnder Wackeldackel.

___________________  
[1] SPRENGSATZ _Das Politik-Blog aus Berlin;  Der falsche Präsident

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Merkels Wackeldackel”

  1. sinus Says:

    Ich glaube das wußten wir alle schon. Aber wer wird Westerwelles Nachfolger? Rösi, Lindi, Kubicki?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: