Von Ehe, Haus und Hof

by

Nach biblischem Verständnis wird ja eine Ehe gestiftet,wenn ein Mann eine Frau heiratet, diese aber sich von ihm heiraten läßt. Er begründet ein Haus, sie aber wird in dieses Haus aufgenommen. Aber selbst Christen haben diesen wesentlichen Unterschied aus ihrem Sprachgebrauch verbannt, sprechen davon, daß da zwei geheiratet haben oder annoncieren fröhlich: »Wir haben geheiratet«.[1]

Auch Christen gründen heute keine Häuser mehr, da sich die ökonomischen Daseinsbedingungen vor allem im urbanen Umfeld grundlegend geändert haben. Das Familienunternehmen oder der Hof sind von der Regel zur Ausnahme geworden. Die Ehe ist ihres Inhaltes beraubt.

Ein lesenswerter Beitrag.
______
[1] Falsche Antworten auf falsche Fragen; Geiernotizen.de.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: