„Systemrelevante“ Massenmedien

by

Auf den Medientagen München plädiert er in seiner Keynote dafür, Leitmedien wie beispielsweise „SZ“ und „FAZ“ künftig zu schützen. Sie sorgten für den „Kitt in der Gesellschaft“ und ermöglichten erst Öffentlichkeit, also die Chance für Menschen, über dieselben Dinge zu reden. Prechts Idee zur Rettung systemrelevanter Massenmedien: „Wir sollten über Strukturfonds nachdenken“.[1]

Was Populärphilosoph Precht hier vorschlägt, ist nichts anderes als eine verklausulierte neue GEZ- Abgabe, diesmal für „systemrelevante“ Zeitungen, wobei schon das Adjektiv „systemrelevant“ verräterisch ist. Auch deshalb, weil sich niemand der anwesenden Vertreter der so titulierten „Qualitätsmedien“ gegen diese Unterstellung verwahrte.

_________
[1] HORIZONT.NET: Medientage München: Philosoph Precht fordert Bestandsgarantie für systemrelevante Medien.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: