Der erste Schritt

by

Demokratie und Populismus sind siamesische Zwillinge, wenn sie in der Massengesellschaft nicht gar ident sind. Es kann keine Demokratie geben ohne „Populismus“, dabei Demokratie verstanden im Wortsinne als „Volksherrschaft“ und mit freiem Wahlrecht für jeden Staatsbürger. Das ist so zwingend logisch wie eine mathematische Gleichung. Wer Ja zur „Demokratie“ sagt, muß auch Ja zum „Populismus“ sagen.[1]

Ich gehe sogar noch weiter: Jede Demokratie bringt irgendwann ihren Alkibiades hervor, jene kleinen und großen Demagogen, die beginnen politische oder religiöse Minderheiten zu dämonisieren und so das Feld für ihre spätere Verfolgung bereiten. Demokratie heißt nämlich auch Partien- und Lagerbildung, denen eine Tendenz zur Unversöhnlichkeit innewohnt.

Sowohl Athen, als auch das republikanische Rom gingen in blutigen Bürgerkriegen unter. Mag sein, dass dieser Kelch an den heute Lebenden vorbeigeht. Aber Vielvölkerreiche, wie die EU, haben keine lange Halbwertszeit. Das große Persien wurde von nur 10.000 Hopliten überwältigt. Rom verging unter dem Ansturm nomadisierender Barbaren. Die Sowjetunion und die k. und k. Monarchie – Geschichte. Noch heute stehen fremde Truppen auf dem Balkan, um die verfeindeten Volksstämme auseinanderhalten. Um das Heilige Land wird seit über 2000 Jahren fast unterbrochen Krieg geführt.

Das ist eine vollkommen irre Politik. Weil getrennt bleiben muss, was getrennt gehört. Hohe Mauern schaffen gute Nachbarn. Man hört und sieht sich nur, wenn man es auch will. Die „Reichen und die Schönen“, verbarrikadieren sich nicht ohne Grund.

Die Menetekel des europäischen Niedergangs sind unüberhörbar. Wer sie nicht hört, wer sie verniedlicht, kleinredet, mit holen Phrasen oder gar Kirchenglocken übertönen will, der hat den Rubikon, der Populismus von Demagogie trennt, überschritten. Der hat den ersten Schritt zum Bürgerkrieg getan. Der sucht keiner Kompromisse mehr, der will den politischen Gegner vernichten. Auf dessen Wehrlosigkeit würde ich nicht wetten.

[1] Demokraten und Populisten | Sezession im Netz.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: