Die letzte Chance

by

Das wird ein hartes Stück Arbeit für Angela Merkel: In sieben Regionalkonferenzen will die CDU-Chefin bis Anfang November versuchen, die tief verunsicherte Parteibasis wieder auf Kurs zu bringen. Doch schon bei der ersten Veranstaltung in Wiesbaden nahmen die Mitglieder die Kanzlerin unter Beschuss.[1]

Mit „Regionalkonferenzen“ hat sich Merkel gegen Kohl an die Macht gepuscht. Es wäre eine feine Ironie, wenn Merkels eigene Erfindung – wohl ein Erbe ihrer FDJ-Erfahrung – nunmehr ihren Fall einleiteten würde. Es ist wohl die letzte Chance der CDU eine grandiose Fehlentwicklung zu korrigieren.

______

[1]Erste CDU-Regionalkonferenz: Basis liest Merkel die Leviten; Politik.

Schlagwörter: , , ,

8 Antworten to “Die letzte Chance”

  1. Don't care Says:

    Es darf bezweifelt werden, dass eine „grandiose Fehlentwicklung“ korrigiert wird. Für die meisten ist diese Entwicklung ja noch nicht „fehl“ genug. – Die wollen noch mehr MuKu-, Gender-, Sozial-, Öko-Kacke angerührt haben. So die allgemeine „theutsche Arschkriechrichtung“ so eindeutig festgelegt wurde, im Laufe der vielen zurückliegenden Gehirnwaschjahre, muss es schon Pech und Schwefel regnen bis sich ein Paradigmenwechsel nur am Horizont abzeichnet. Lieber krachen alle mit vollem Karacho den heutigen Zeitgeist bejubelnd gegen die Wand, als nur eine leichte Kursänderung zu „wagen“.

  2. Kassandra Says:

    Auf der Wiesbadener Regionalkonferenz, schreibt die FAZ, gab es eine gute Stimmung, man hat mal über die Probleme geredet und das war`s dann

  3. Arminius Says:

    Es soll niemand glauben, daß diese Regionalkonferenzen in irgendeiner Weise die Basis repräsentieren. Auch dort nehmen nur Bonzen teil, die zumindest einen Ortsverband führen und in der Regel noch Ambitionen auf mehr haben.

  4. sinus Says:

    „Tyrannei für Idioten“
    http://www.wissensmanufaktur.net/?V_U017
    Andreas Popp im Gespräch.

  5. Meyer Says:

    Als ehemaliges Mitglied in der CDU fasse ich alle meine Eindrücke mal kurz zusammen:

    Man glaubt nicht, wie dämlich diejenigen Mitglieder sind, die Funktionen innehaben. Umso wichtiger die Funktion, um so dämlicher das Personal. Das gilt ausdrücklich nicht für die einfachen Mitglieder.

    Noch vor der Dämlichkeit grassiert jedoch die Feigheit und ein PRINZIPIELLER Opportunismus. Das ist oberstes Parteigebot. Deswegen braucht es auch keinen zu wiundern, welche Leute an Spitzenpositionen kommen. Das ist CDU-Grundgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: