Klimawandel bedroht menschliche Intelligenz

by

Der Klimawandel bedroht ihre Existenz: Kleine Inselstaaten im Pazifik könnten im Meer versinken. Was aber geschieht dann mit den Nationen und Völkern?[1]

Im Jahre 2001 ragte die Insel Tavalu noch dreieinhalb Meter über die Normalnull hinaus. Nur zehn Jahre später sind es gerade mal noch 3,5 Meter!  Der exorbitante Anstieg des Meeresspiegels ist eine Folge des dramatischen Klimawandels.

Hintergründe zur Tavalu Hysterie erfährt man hier: Tavalu gibt keine Ruh.[2]

Möglicherweise bedroht der Klimawandel nicht Tavalu, aber die menschliche Intelligenz droht bei dem dramatischen Anstieg der veröffentlichten Dummheit tatsächlich jämmerlich zu ersaufen.

____________
[1] Umwelt: Wenn der Klimawandel ganze Länder auslöscht; WELT ONLINE.

[2] Tavalu gibt keine Ruh

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “Klimawandel bedroht menschliche Intelligenz”

  1. Phil Says:

    Danke für den Link! Die Geschichte wäre unglaublich amüsant, wäre nicht eine solche Panik verbreitet worden, daß man als Vollidiot/von der Industrie „geschmiert“ gilt, wenn man gegenteiliges behauptet….

  2. Cajus Pupus Says:

    Ja ja. Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter — oder es bleibt wie es ist.

    Was haben wir doch hier für eine schreckliche Klimaerwärmung! So hatte ich auf meinem Balkon, in der 3. Etage, sagenhafte 3 ° plus. Heute Mittag! Und es schneite wie verrückt. Als ich das Thermometer mit den 3 ° plus sah, brach mir sofort der Schweiß aus. Dann habe ich auch sofort meine Heizung abgedreht um CO² zu sparen!

    Mein Auto steht schon seit 3 Wochen schön eingefroren in seiner Laternen Garage. Das lasse ich schön weiter so eingefroren da stehen, denn ich möchte nicht schuld sein, wenn sich das Klima noch weiter erwärmt.

    Das ist wenigsten ein kleiner Beitrag von mir diese armen Insel -Tavaluaner vor dem Ertrinken zu retten!

  3. Don't care Says:

    Man sehe sich mal auf You Tube den Clip v. Prof. Reichholf zum sog. „grossen Waldsterben“ anfang der 80-ger an. Da gibt es schöne Rückblenden mit Kommentaren in diesem widerlich klugscheissenden, larmoyanten Grabesstimmen-Sound in damaligen Fernsehbrerichten, morbide, reisserische Panik-Artikel der Drecksblätter „Speichel“, Stern“ & Co. Und zu guter letzt tausende bundesdeutscher Rindviecher, die mit „Protestplakaten“ bewaffnetden ganzen Rattenfängern hinterher liefen, natürlich mit den typischen Leichenbittermienen der Weltuntergangs-Prozessionen.

    Der Gliiimääää-Kaddasdroooföööö-Veitztanz ist doch nix weiter als eine Neuauflage der Waldsterbens-Paranoia. -Die „Dressurelite“ muss dem Pöfel halt ein neues Knieschlotter-Muffensausen-Weltuntergangs-Szenario unterjubeln, und einen neuen Popanz aufblasen, damit das Gefühl ewiger Schuld nicht etwa schwächelt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: