Den Teufel mit dem Beelzebub

by

Nobelpreisträger Paul Crutzen will die Erderwärmung mit der Freisetzung von Millionen Tonnen Schwefel stoppen. Das hätte dramatische Folgen für die Ozonschicht.[1]

Klimatologie heute ist offenbar das, was die Astrologie gestern war.

Allerdings ist die moderne Variante um einiges gefährlicher als ihr eher folgenloser wahrsagerischer Vorläufer.

Denn während die einen die Weltmeere mit Eisenverbindungen „düngen“ wollen, wollen andere offenbar die Atmosphäre mit Schwefel verpesten.

Dass Ganze nur, um Auswirkungen zu bekämpfen, die eine unter Wissenschaftlern hoch umstrittene Theorie über den langfristigen Anstieg der Jahresmitteltemperaturen und deren Ursachen macht.

Jetzt wird Dreck mit Dreck bekämpft, jetzt wird geklotzt und nicht gekleckert, wir vergiften unseren Planeten aus „wissenschaftlichen“ Gründen. Man will die Emissionen nicht mehr senken, nein man treibt den Wahnsinn auf die „globale“ Spitze. Ohne Rücksicht auf Nebenwirkungen oder Risiken, die solch globale Großprojekte in der Vergangenheit immer karikierten. Man schaue auf den sowjetischen Gigantismus und die traurigen, irreversiblen Reste des kommunistischen Größenwahns.

Man greift in hochkomplexe Systeme ein, obwohl man nur rudimentäres Wissen über sie besitzt, von einem umfassenden Verständnis ganz zu schweigen. Man will den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, da ist der Schwefel sogar passend.

Der Rang einer Wissenschaft, schreibt Thomas von Aquin in der Summa, hänge von der „Sicherheit“ ihrer „Ursätze“ ab. So gesehen ist der Vergleich zwischen Astrologie und Klimatologie so absurd nicht.

_______________
[1] Forscher warnen vor Eingriff in Atmosphäre: Mit Schwefel gegen Klimawandel; taz.de.

[2] Focus; Müllkippe Ozean?

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: