Überbevölkerung und Homosexualität

by

Der familienpolitische Sprecher des Vatikans, Kurienkardinal Ennio Antonelli, hat die Uno beschuldigt, gezielt Homosexualität zu fördern. Es gäbe einen verdeckten Plan der Unesco „die Hälfte der Weltbevölkerung in zwanzig Jahren homosexuell werden zu lassen“. Dies berichtete der Bischof von Córdoba, Demetrio Fernández Gonález, mit der Berufung auf ein Gespräch mit dem Kurienkardinal.[1]

Wieso verdeckt? Die gezielte Förderung der Homosexualität ist ein offenes Geheimnis. Wer, wie die UNO, von einer Übervölkerung der Erde ausgeht, der muss auch Maßnahmen dagegen ergreifen. Die Förderung der Homosexualität ist nur eine davon, Feminismus eine andere. Alles was Kinderfeindlich ist, wird gezielt gefördert. Zu was gibt es wohl sonst „Weltbevölkerungskonferenzen“? In deren Papieren kann man diese „Politik“ ganz offen nachlesen. Aber wer tut das?
____________
[1] JUNGE FREIHEIT; Vatikan wirft Uno Förderung der Homosexualität vor.

Schlagwörter: , , ,

18 Antworten to “Überbevölkerung und Homosexualität”

  1. Arminius Says:

    In den Ländern, in denen die Überbevölkerung besonders akut ist, endet Homosexualität gewöhnlich an einem Baukran hängend.

    • Mcp Says:

      Ja gut. Irgendwo muss die „Übervölkerung“ ja herkommen.

      Die Hauptursache für die sogenannte „Bevölkerungsexplosion“ ist im Übrigen der sogenannte „Fortschritt“, diesmal in Gestalt der Medizin. Die niedrige Kindersterblichkeit ist eine der Hauptursachen für den drastischen Anstieg der Weltbevölkerung. Jeder Fortschritt hat seine dunkle Seite.

      Im Elternhaus meiner Großmutter lebten neun Gören unter einem Dach, drei wurden erwachsen, einer fiel im Krieg.

  2. Kassandra Says:

    Die gezielte Förderung der Homosexualität durch die UNO mag ja gedacht sein zur Reduzierung der Weltbevölkerung. Aber voraussichtlich werden sich nur die Weissen überwiegend umerziehen lassen, alle anderen werden mehrheitlich darauf pfeifen.

    • Mcp Says:

      Eher nicht. Die staatlich gewollte Akzeptanz gleichgeschlechtlicher „Liebe“ ist mittlerweile sogar in China und Indien abgekommen.

      Das die Weißen, dabei „führend“ sind, na ja, die haben die UNO erfunden. Und die Euthanasie.

  3. Don't care Says:

    Anderseits halte ich es für unmöglich einzelne Personen zum Schwul/Lesbisch-Sein umerziehen zu können. – Was machbar ist, ist „Homos“ ihre „Orientierung“ dominant und rücksichtlos ausleben zu lassen, Heteros entsprechend zu benachteiligen, und abzuzocken.- Wie die Hälfte(!!) der Weltbevölkerung zu „Warmen Brüderleins/Schwesterleins“ mutieren soll, ist mir hochgradig schleierhaft. –
    Das kann man bestimmt ebensowenig aufoktroyieren, wie das kranke „moderne Gender-Konstrukt“.

  4. Emmerli Says:

    Und Ihr versteht Euch als Christen ? Kein Wunder, dass der Kirche die Schäflein davon laufen. Gott sei´s gedankt. Und wieso interessieren Kirchenkreise sich eigentlich dauernd für das, was andere in ihren Betten tun ? Vielleicht sollten Sie selbst mehr f…., das tut gut und macht froh und die Betten der anderen sind einem dann recht egal. Fromme Grüße

    • Mcp Says:

      Wem meinen Sie mit „Ihr“? Ich betreibe das Blog z.Z. ganz alleine.

      Das originäre Argument des Textes laute, dass die gezielte Förderung der Homosexualität ein Instrument der Bevölkerungspolitik ist, die mit dem Ziel betrieben wird, den Anstieg der Weltbevölkerung zu bremsen. Irgendwie vermisse ich von ihrer Seite eine rationales Gegenargument.

      Außer den Ratschlag, das ich mehr f… soll, haben Sie keinen intellektuellen Beitrag zur Erhellung der Fragestellung beigetragen. Ein Tipp: Das Hirn sitzt im Kopf und nicht in der Hose.

      Jedenfalls habe ich wieder mal herzlich gelacht.

  5. Emmerli Says:

    Das war auch so gedacht; dass Sie mal über sich lachen können. Ernst nehmen kann man Sie leider nicht.

    • Mcp Says:

      Noch ein Versuch. Sie brauchen nur mit Ja oder Nein zu antworten:

      1. Ist es biologisch möglich, dass aus homosexuellen Sex Kinder hervorgehen?

      2. Ist eines der Paradigmen der UNO nicht die drohende oder bereits vorhandene Übervölkerung der Erde?

      3. Hält die UNO nicht „Weltbevölkerungskonferenzen“ ab, in dem die Triade von Übervölkerung, Feminismus (vulgo Famililenplanung), und Homosexualität nicht herausragende Themen sind?

      4. Ist es also nicht logisch anzunehmen, dass die Förderung der Homosexualität und des Feminismus Methoden zu Bevölkerungskontrolle sind, gleichwohl der direkte Zusammenhang nicht öffentlich hergestellt wird?

      Nun ist an Ihnen, dass sie ihre Ernsthaftigkeit, ihre Seriosität und Rationalität unter Beweis stellen und meine Argument durch Logik entwerten. Auf die Diskussion lasse ich mich gerne ein.

      Bisher haben Sie kein einziges rationales Argument geäußert. Sie haben nur emotional regiert, mir mein Christsein und meine Ernsthaftigkeit abgesprochen. Das sind keine Argumente, sondern der Versuch mich herabzuwürdigen.

      Ich meinerseits habe so etwas Ihnen gegenüber nicht unternommen. Ich beabsichtige auch nicht, dies zu tun. Denn ich bin ein Christ. Für mich sind auch Heterophobe Menschen.

  6. Emmerli Says:

    Meine Güte, so gehen Sie doch zum Arzt ! Er wird bezahlt, Ihnen zu helfen. Ich habe übrigens wieder herzlich gelacht, Danke dafür, Ihr Christen seid himmlisch !

  7. Emmerli Says:

    Nein, ich bin halt dumm. Kann nicht jeder ein Super-Christ sein, mit Hang zur schwulen Verschwörungstheorie….na dann mal weiter voran auf dem Weg zur Wahrheit…und grüß Deinen großen vermutlich ziemlich einfältigen Gott von mir, wenn Du ihn findest.

    • Mcp Says:

      Ach du großer Gott! Wieso ist den Verschwörungstheorie schwul? Können Sie wenigstens das beantworten?

      • Cajus Pupus Says:

        Hallo Mcp,

        bin auch mal wieder da. War mal wieder mit Lungenentzündung im KKH.
        Aber lass Dich doch vom Emmerli nicht ins Boxhorn jagen. Er ist doch selbst ein Schwuler. Nur hat er den falschen Namen. Im Normalfalle sollte er Erich heißen. (Vorne er hinten ich!)

      • Mcp Says:

        Emmerlichen war ein Snack vor dem Frühstück.;)

        Ansonsten Cajus: Gute Besserung.

  8. Anonymous Says:

    Oh Mann, Schwulsein ist natürlich erlernbar und die Erde ist eine Scheibe.

    • Mcp Says:

      Das Kirche behauptet hätte, dass die Erde eine Scheibe sei, erweist nachweisbar als ein modernes Märchen oder eine urbane Legende: Thomismus IV.

      Genauso wie die Behauptung der Schwulenlobby, das sexuelle Orientierung biologisch, statt kulturell bedingt sei. Wissenschaftliche Beweise habe ich jedenfalls dafür noch nicht gesehen. Viel beweisen Studien das Kinder die im Homosexuellen Milieus aufwachsen deren sexuelle Orientierung übernehmen.

      • anonymus Says:

        Ich behaupte keineswegs, dass die Kirche o.g. behauptet hätte. Ebenso gut hätte ich schreiben können „…und Elefanten können fliegen“ oder ähnliches.
        Na ja, von „Beweisen“ im mathematischen Sinne kann natürlich keine Rede sein, aber zumindest geben aktuelle Studien Hinweise (z.B. pränatale Hormone u. Hirnaktivität, Genetik etc.) bzgl. Homosexualität.
        Ein sehr komplexes Feld, das bei weitem noch nicht erforscht ist. Natürlich gibt es auch Studien, mehrheitlich älteren Datums, die von einer kulturellen Ursache ausgehen. Das Studium des Literaturverzeichnisses bietet wertvolle Hinweise, ob und inwiefern es sich um eine aktuelle, qualitativ hochwertige, kritische und unabhängige Studie handelt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: