Begrabene Ideen

by

Das Weltraumteleskop Kepler ist im Weltall auf der Suche nach erdähnlichen Planeten. Der erste Felsplanet, den es erspähte, ist zugleich der bisher kleinste bekannte Exoplanet – und unglaublich heiß.[1]

Das erinnert mich an die ironische Aussage des russischen Astronomen Ambarusian(?), das die Astronomie viel mehr über entfernte Sonnen aussagen kann, als über die Eigenschaften der Eigenen. Je weiter weg das Objekt, desto sicherer werden die Aussagen der Astronomen über dasselbe, so Ambarusian(?) ironisch. Ironie verträgt die astronomische Gemeinde nicht.

Ich weiß nicht mehr genau, wie der Russe hieß. Er hatte seine starken fünfzig Minuten Ruhm auf einer Konferenz, weil er Sonnen nicht für Kondensate, sondern für Bruchteile von Protomaterie hielt, die vom Big Bang übriggeblieben waren. Er hatte gute Argumente und ein interessantes mathematisches Modell, das einige Defizite behob, die das heutige Standardmodell hat. Zum Beispiel eine Erklärung für den Drehimpuls aller astronomischen Objekte. (Warum rotiert alles was wir kennen um die eigene Achse? Der Mond eingeschlossen, obwohl der einen erheblichen Teil seines Drehimpulses bereits an die Erde abgegeben hat.)

Aber gut. Ein russischer Außenseiter. Ein Querdenker. Nicht ernst zu nehmen, weil der unvermeidliche Pausenclown, den jede wissenschaftliche Konferenz irgendwie zu bieten hat. Vergessen ja, aber ich würde ihn sofort wiedererkennen, wenn er aus der Tiefe des russischen Territoriums wieder auftauchen würde. Aber ich denke, er ist mittlerweile tot und begraben. Irgendwo in der russischen Steppe. Mit ihm seine Ideen. Schade drum.

__________
[1] Astronomie: Kepler entdeckt kleinsten Exoplaneten – Astronomie – FOCUS Online.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: