Guter Sex und Gottesdienst

by

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Guter Sex und Gottesdienst”

  1. LePenseur Says:

    Ich darf auf Ihre Ironie noch eine draufsetzen?

    Wober, bittschön, wissen Sie, daß »mehr Kinder« deshalb auch »besserer Sex« bedeutet? Vielleicht bedeutet es auch einfach »schlechtere Verhütung« …

    Was aus der obigen Graphik sonst noch hervorgeht: 1 x monatlich in die Kirche reicht, um die Bevölkerungszahl stabil zu halten — täglicher Gottesdienstbeduch führt hingegn bereits zu bedrohlichem Bevölkerungswachstum …
    😀

    • Mcp Says:

      Also, ich weiß, wann ich wirklich guten Sex hatte.

      Der Erste hieß Alexander, der zweite Christian und der dritte Wonneproppen Katharina. Ich kann mich an jede Nacht erinnern, in der ich sie zeugte.

      Gut, ich habe jetzt für einen „gefährlichen Anstieg“ der Weltbevölkerung gesorgt, aber ehrlich – der Spaß war es wert.

      Denn die Freude währt nicht nur kurz. Sie währt länger als mein Leben reicht.

      Mit Kondom oder Pille wäre das nicht passiert.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: