Frau erschoss Schwein

by

Nicht nur mit einem, sondern mit mehreren Schüssen hat eine Frau in Baden-Württemberg ihren Mann erschossen – vor den Augen ihrer fünf Kinder. Ersten Ermittlungen zufolge fürchtete die Mutter, dass ihr Ehemann die Kinder verletzen könnte.[1]

Noch heute Morgen habe ich darauf gewettet, das man der Öffentlichkeit genau diese tränenreiche Geschichte auftischt: Natürlich ist Mann ist das Schwein.

___________
[1] Familiendrama: Frau erschoss Ehemann offenbar aus Angst um ihre Kinder; FOCUS Online.

Schlagwörter: ,

4 Antworten to “Frau erschoss Schwein”

  1. Don't care Says:

    Genau so isses und wird’s auch weiter verlaufen. Die FrauIn kann immer nur das Opfer sein. An diesem Paradigma rüttelt kein bundesdeutscher Arschkriecher. – Der Fakt der Tötung wird immer weiter in den Hibtergrund gelabert werden. – Es wird die ach so „beschwerliche Kindheit“, und schliesslich die „brutale Unterdrückungstyrannei“ des „Schweines“ mit der üblichen larmoyanten Anteilnahme einerseits und der hyperventilierenden Gehässigkeit andererseits in endloser Verquastheit breit getreten werden. – Bis dem schafsköppigen Leser die Tränen ob solch einem „Terror-Schicksal“ der armen OpferIn in die Augen schiessen. – Bis sie mit süffsisantem Durchatmen nur noch „recht ist dem Schwein geschehen“ frohlocken können. –

    Die Narrenfreiheit für die Nur-Lichtgestaltinnen-FrauInnen sird schon dafür sofgen , dass die Killerin mit einer Lachnummer-Strafe davonkommt, wenn überhaupt, vermutlich wird eine Armada v. „Experten“ ihr Strafunfähigkeit attestieren.

  2. AK-sieben Says:

    Wieso kann man darauf wetten?

    Warum werden in Wettbüros auf solche Vorfälle keine Wetten abgeschlossen? Die wettverrückten Engländer (und natürlich auch andere Spieler in anderen Ländern) würden auch hier wetten. Es ist kein Geschäft für das Wettbüro. Jeder würde in einem solchen Fall auf Unzurechnungsfähigkeit der Frau wetten. Oder, wie hier, darauf das sie ihre Kinder schützen wollte (vor dem bösen, bösen Mann).
    Eine Quote die Spieler reizt ist damit nicht zu erzielen. Ein Gewinn für das Wettbüro ist nicht drin. Und wenn, dann nur marginal.

    Unmenschlich einen solchen Gedanken zu haben? Wetten abzuschließen auf die Ursache/Ausrede eines Verbrechens?
    Nein, es ist nur genauso zynisch, wie der Zeitgeist, wie das ganze System das anscheinend nur dazu dient Frauen zu entschuldigen und Männer zu Tätern zu machen.

  3. Don't care Says:

    @AK-sieben (AK-siebenundvierzig ?🙂 )

    Sollte indes doch auf solche Vorfälle gewettet werden können, würde ich „darauf wetten“, dass es eine Lawine von ähnlichen Vorfällen lostreten würde. – Die „Horde der Schweine“ , die von ihren „OpferInnen“ erlegt würde, würde sprunghaft anwachsen. – Die „Schweine-Terminateusen“ würden sich evtl. sogar darin überbieten die perfideste und raffinierteste Story zusammenzuhalluzinieren, womit sie den „schweinsichen Abschuss begründen würden“.

    • AK-sieben Says:

      > @AK-sieben (AK-siebenundvierzig ? )
      Wenn man sich in Foren betätigt sind viele Nicks schon weg😦. Griffig und kurz muß er sein. Da fiel mir ein Satz aus einem Film ein: „AK-47, die bevorzugte Waffe unserer Feinde.“ Der Name wäre aber zu provozierend , in vielen Foren. Also abkürzen, und dennoch weiß jeder was gemeint ist.
      > dass es eine Lawine von ähnlichen Vorfällen lostreten würde. – Die „Horde der Schweine“ , die von ihren „OpferInnen“ erlegt würde, würde sprunghaft anwachsen.
      Ja sie würde anwachsen die Zahl derer. Würde es in manchen Kreisen daraufhin zu Entrüstung udgl. kommen?
      Nein, denn eine hat es getan … Alle anderen folgten nur brav. Da kommt Frauenfreude auf.

      Traurig, aber wahr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: