Aufruhr der „Demokraten“?

by

Die Demokratie genießt am Nil kein hohes Ansehen. Schuld daran sind auch die westlichen Handlanger der Diktatoren.

Eine Umfrage des „Pew Research Center“ aus dem vergangenen Jahr deutet es an. Demnach soll nach Ansicht einer überwältigenden Mehrheit der Ägypter der Islam eine große Rolle in der Politik spielen. Dafür sprachen sich 95 Prozent der Befragten aus. An diese Aussage schließen sich weitere, durchaus beängstigende Äußerungen an. Denn 82 Prozent befürworteten den Demoskopen gegenüber die Steinigung von Ehebrechern, 77 Prozent sprachen sich für Peitschenhiebe oder Amputationen als Strafe für Diebstahl aus, und 84 Prozent stimmten der Ansicht zu, Muslime sollten mit dem Tod bestraft werden, wenn sie zu einem anderen Glauben überträten. Etwa ein Fünftel vertrat die Meinung, Selbstmordattentate gegen Zivilisten seien gerechtfertigt, um den Islam zu verteidigen.[1]

Die Demokratie westlichen Zuschnitts hat nicht nur in Ägypten einen schlechten Ruf, aber dies nur am Rande.

Obwohl man Umfragen mit Vorsicht genießen sollte, so zeigen diese Zahlen doch ganz eindeutig, in welche Richtung der Nil künftig fließt, wenn das autokratische Regime Mubaraks oder das seiner Nachfolger stürzt.

_______________
[1] Ein Land in Aufruhr: Warum es die Demokratie in Ägypten so schwer hat; WELT ONLINE

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: