Archive for the ‘Ironie’ Category

Ein Argument gegen die Weiberordination

Februar 5, 2011

Dass Politiker Ehefrauen und Schwestern haben, ist normal. Dass diese Frauen sich nun öffentlich über die Macht des Ehemannes als „Aphrodisiakum“ und Enthaarungsmethoden äußern, erregt dagegen die Gemüter in England.

Bisher waren Sally Bercow und Rachel Johnson der britischen Öffentlichkeit durch Zusatzhinweise auf ihre männlichen Anverwandten bekannt: Sally ist die Frau des britischen Parlamentspräsidenten („Speaker“) John Bercow, Rachel hat den ebenso semmelblonden Londoner Bürgermeister Boris Johnson zum Bruder. Doch beide Frauen sind jetzt aus dem Schatten getreten und haben mit persönlichen Bekenntnissen Aufsehen erregt.[1]

Frauen können selbst intimste Geheimnisse nicht für sich behalten. Das ist kein Vorurteil, sondern eine traurige Lebenserfahrung. Hier, in diesem Beispiel in der Presse, dort wird mit der „engsten“ Freundin getratscht. Die natürlich das Geheimnis, welches Frau ihr unter dem Siegel strengster Verschwiegenheit anvertraute, nicht für sich behalten kann.

Wie die Mutter, so die Tochter.

Trau niemals einer Frau, selbst wenn sie dein eigen Fleisch und Blut ist.

Frauen können sich offensichtlich noch immer nur über eine männliche Bezugsperson definieren. Der Feminismus hat diese Tendenz nur verstärkt, denn er hat kein eigenständiges Frauenbild hervorgebracht, vielmehr äfft das Weib nur dem Manne nach. Wo das nicht reicht, wird über halt Männer getratscht, vermutlich um das eigene Selbstbewusstsein aufzuwerten.

Niemals und ich meine niemals, würde ich mir von einer Frau die Beichte abnehmen lassen, selbst wenn diese bei Strafe der ewigen Verdammnis an ein Beichtgeheimnis gebunden wäre.

Immerhin, ein Gutes hat die Tratscherei. Jede Frau ist ein offenes Buch, weil sie nicht einmal ihre eigenen Geheimnisse für sich behalten kann.

_______________
[1] Londoner Enthüllungen: Big Ben und Brazilian; FAZ.NET.

Advertisements

„Hey, Alice Schwarzer!“

Januar 28, 2011

Alice Schwarzer! Sie sind Gegnerin des islamischen Kopftuchs und halten dieses für die „Flagge“ der „Faschisten des 21. Jahrhunderts“. 1977 befürworteten Sie die Zwangskastration eines Jungen, der darunter sein Leben lang litt. 1978 verklagten Sie den „Stern“ wegen „sexistischer Titelbilder“ — und machten damit deutlich, was Sie von Meinungsfreiheit halten. Dass eine vermutlich missbrauchte Frau den Penis ihres schlafenden Mannes entfernte, fanden Sie 1994 in Ordnung. Damit erklärten Sie durch die Blume: Selbstjustiz ist in Ordnung, wenn sie von Frauen ausgeht.[1]

Ups! Das ist hart. Das kann einen „Feministen“ schon peinlich sein:

Als Feminist in einen Topf geworfen zu werden mit Ihnen, Alice Schwarzer, ist mir überaus peinlich.

Man könnte fast rot werden. Vor Fremdscham.
____________
[1] Hey, Alice Schwarzer!; Rot steht uns gut.

Rotkäppchen und der Wolf

Januar 25, 2011

Jesuitenpater verlangt neue Sexualmoral der Kirche:

Der Pater unterstrich, er verstehe sein Tun als einen wichtigen Dienst an der Kirche. Im vergangenen Jahr sei ihm klar geworden, dass es jenseits der Lagerdebatten in der Kirche zwischen konservativ und progressiv eine Opferperspektive auf die katholische Kirche gebe, die auch eine Chance auf Erneuerung beinhalte.[1]

Im Märchen vom Rotkäppchen und der Wolf schlüpft Lupus auch in die Rolle seines Opfers und nimmt eine „Opferperspektive“ ein.
________
[1] Klaus Mertes: Jesuitenpater verlangt neue Sexualmoral der Kirche; WELT ONLINE.

IQ-Hackordnung

Januar 25, 2011
Beruf IQ n
1. Mathematiker 117.1 4
2. Arzt 117.0 48
3. Geologe 116.7 5
4. Meteorologe 116.7 2
5. College-Professor 115.9 89
6. Autor 115.1 58
7. Bibliothekar 114.6 28
8. Rechtsanwalt 114.5 102
9. Biologe 113.7 8
10. Optiker 112.9 3
11. Statistiker 111.4 2
12. Computer Systemanalytiker 111.3 85
13. Richter 111.0 3
14. Psychologe 110.3 20
14. Darsteller 110.3 20
14. Zahnarzt 110.3 16
14. Chemiker 110.3 11
18. Museumskurator 110.1 4
19. Geistliche 108.9 38
20. Apotheker 108.7 11
21. Lehrer 108.1 297
22. Agronom 107.9 6
22. Elektrotechniker 107.9 46
24. Börsenmakler 107.8 31
25. Feine Künstler 107.4 33
26. Physiotherapeut 107.4 40
26. Soziologe 107.4 4
28. Ökonom 106.6 21
29. Maschinenbauingenieur 106.5 35
29. Architekt 106.5 26
31. Makler 105.7 80
32. Verkehrsflugzeugführer 105.6 12
33. Dentalhygienikerin 105.5 33
34. Sozialarbeiter 105.0 109
35. Registrierte Krankenschwester 104.9 238
36. Stenograph 104.6 44
37. Regierungsbeamter 104.1 77
37. Versicherungsvertreter 104.1 77
37. Computer-Programmierer 104.1 41
40. Buchhalter 104.1 168
41. Bauingenieur 104.0 23
42. Leichenbestatter 103.6 8
43. Juwelier 103.2 5
44. Sekretär 103.1 430
45. Maschinenbautechniker 102.6 55
46. Polizist 102.5 81
47. Maschinenbauer / Reperatur 102.4 9
47. Fotograf 102.4 6
49. Geldeintreiber 101.7 10
50. Vertreter 101.6 134
50. Compositor / Schriftsetzer 101.6 8
52. Modedesigner 101.4 7
53. Fotograf 100.8 19
54. Empfangsdame 100.8 104
55. Zerspanungsmechaniker 100.6 7
56. Tierarzt 100.4 5
57. Kommunikationsmechaniker 100.2 9
57. Broadcast-Techniker 100.2 9
59. Glaser 99.3 3
60. Briefzusteller 99.1 68
61. Einzelhandel Verkäufer 99.0 368
62. Telefon Betreiber 98.7 41
63. Schneider 98.4 18
64. Bank Teller 97.8 67
65. Krankenpflegehelfer 97.5 73
66. Klempner 97.3 66
67. Dienstmädchen 97.1 107
68. Kellner / Barkeeper 96.5 289
69. Fluggerätmechaniker 96.3 21
70. Friseur 96.2 117
71. Dateneingabe Schreiber 96.0 53
72. Teppich und Fliesen Installateur 95.8 143
72. Maler 95.8 51
74. Erzieherin 95.4 181
75. Werkzeugmacher 95.3 53
76. Telefontechniker / Werkstatt 95.1 10
77. Sicherheitsbeamte 95.0 26
78. Farmer 94.7 11
79. Busfahrer 94.6 45
79. Feuerwehrmann 94.6 42
81. Installateur 93.9 5
82. Kassierer 93.8 290
83. Tapezierer 93.7 13
84. Elektriker 93.6 66
85. Taxifahrer 93.5 76
86. Buchbinder 93.0 5
87. Schweißer 92.7 63
88. Automechaniker 91.6 131
89. Ernährungsberater 91.5 9
90. LKW-Fahrer 90.6 216
91. Railroad Dirigent 90.4 7
91. Seemann 90.4 3
93. Maurer 90.3 22
94. Koch 90.3 140
95. Bauarbeiter 90.0 139
96. Dachdecker 89.3 16
97. Blechverarbeiter 88.5 44
98. Schreiner 87.4 3
99. Hausmeister 86.9 82
100. Maschinenbediener 86.7 2
101. Gabelstaplerfahrer 85.8 42
102. Metzger 84.3 21
103. Betonbauer 82.9 8
103. Landvermesser 82.9 2
105. Schuhmacher / Schuster 79.6 6
106. Holzfäller 75.3 8

Wobei ’n‘ wohl die Anzahl der Stichproben der Profession ist, die in die Untersuchung eingegangen ist; was zeigt, wie wenig aussagekräftig besagte ‚Untersuchung‘ ist. Sie taugt allenfalls als Partyscherz.

Zudem, was nutzt einen ein hoher IQ, wenn die dümmsten Bauern doch immer die größten Kartoffeln ernten? Bauernschläue toppt, so die Lebenserfahrung, jeden Intelligenzquotienten um Längen.

_____________________
Quelle: THE AUDACIOUS EPIGONE; Average IQ by occupation (estimated from wordsum scores)

Trutzburgen des Glaubens

Januar 20, 2011

Okay, ich gebe zu: Diese mittelalterlichen Gothik-Wolkenkratzer jagen mir auch Schauer über Schauer über den Rücken. Und – ganz ehrlich – von außen sind sie auch bei weitem beeindruckender und mitreißender als die meisten Barockkirchen.[1]

Ich bevorzuge das Schlichte, das Einfache und das Arme. Deshalb fühle ich magisch von Wehrkirchen angezogen, den kleinen Trutzburgen des Glaubens, deren dicke Mauern aus groben Feldsteinen davon Zeugnis legen, wie gefährlich es damals war, den christlichen Glauben in heidnischer Umgebung zu leben. Wer in steter Gefahr lebt, bezeugt die Stärke des Glaubens.



___________
[1] Klosterneuburger Marginalien: Das darf nicht einfach so hingenommen werden….

Am Sankt-Nimmerleins-Tag

Januar 18, 2011

Griechenland wirbt dafür, seine Schulden erst später zurückzuzahlen als bislang vereinbart.[1]

Ich kenne das genaue Datum. Es der Sankt-Nimmerleins-Tag.

___________
[1] Europas Finanzkrise: Griechenland will Schulden erst später zurückzahlen; FAZ.NET.

Guter Sex und Gottesdienst

Januar 15, 2011

Nachladen. Jetzt!

Januar 15, 2011


Es gibt schönere Frauen.

Weiß Gott.

Doch keine kann so sexy nachladen wie Palin.

Die Sendung mit der Maus

Januar 13, 2011

Gefährlicher als die Taliban

Januar 5, 2011

Im Iran sind mehrere christliche Missionare festgenommen worden. Die Anführer einer „korrupten“ und „fehlgeleiteten“ Christen-Bewegung seien in der Provinz Teheran festgenommen worden und weitere Festnahmen stünden bevor, sagte der Gouverneur der Provinz Teheran, Mortesa Tamaddon, der iranischen Nachrichtenagentur Irna.

Ob es sich dabei um Iraner oder Ausländer handelte und welcher Bewegung sie angehörten, sagte Tamaddon nicht. Er verglich die Festgenommenen dabei mit den radikalislamischen Taliban.[1]

Der Vergleich hinkt. Christliche Missionare sind um ein vielfaches gefährlicher als die Taliban je werden können. Während die Taliban mit Sturmgewehren und Bombengürteln „missionieren“, benutzen die Christen eine viel gefährlichere Waffe: die Bibel.

Mal sehen ob sich die europäischen „Eliten“ mit der gleichen Vehemenz für die Freilassung dieser christlichen Missionare engagieren, wie sie das für gewöhnlich für inhaftierte Journalisten oder eine Frau tun, die in ein Mordkomplott gegen ihren Ehemann verwickelt ist und der deshalb die Steinigung droht. [2]
Ich glaube die europäischen Eliten denken insgeheim genauso wie Tamaddon.
______________
[1] Festnahmen: Iran vergleicht christliche Missionare mit Taliban – Nachrichten Politik – Ausland – WELT ONLINE.
[2] Ich merke es ausdrücklich für jene an, die mich missverstehen wollen: Ich halte die Steinigung für eine barbarische Strafe, die Todesstrafe hingegen nicht. Wenn die Frau schon zu Tode kommen soll, dann sollte dies auf „humane“ Art geschehen.