Posts Tagged ‘Kruzifix’

Ahnungsloser Kulturkämpfer

November 11, 2009

Harald Walser, der Bildungssprecher der österreichischen Grünen, behauptet, dass die Menschenrechte vor allem „ein Resultat der Aufklärung“ seien und diese in „mühsamen Kämpfen vornehmlich gegen die katholische Kirche“ durchgesetzt werden mussten.

Quelle: KATH.NET; Katholischer Nachrichtendienst

Walser beweist mit seinen Äußerungen nur seine peinliche historische Ahnungslosigkeit. Zu dem Thema verweise ich auf einen vorzüglichen Artikel aus dem Hause Mater Amata: Kruzifix und Kulturkampf.

Das Kreuz mit der Migration

November 4, 2009

Zuvor verurteilte auch die italienische Bischofskonferenz CEI „die ideologische Vision“ des EGMR.

Das Kruzifix sei nicht nur ein religiöses, sondern auch ein kulturelles Symbol, hieß es in einer Aussendung. Laut dem Konkordat zwischen dem Vatikan und Italien des Jahres 1984 sei der Katholizismus Teil des historischen Erbes des italienischen Volkes.
Quelle: news.ORF.at

Das Kruzifix ist Erbe jenes Volksteiles, das sich auf direkte italienische Vorfahren berufen kann, aber es ist nicht das Erbe jener, die erst in den letzten Jahrzehnten zugewandert sind. Folgerichtig wurde die Klage von einer finnischen „Migrantin“ eingereicht, die zwar einen italienischen Pass besitzt, aber offenbar mit dem kulturellen Erbe ihrer neuen Heimat wenig anfangen kann und will. Ein Beispiel für gescheiterte Integration.

Kreuze abgehängt

Oktober 31, 2008

Vor zwei Jahren erst machte die Linzer Otto Glöckl-Volksschule Volksschule dadurch Schlagzeilen, dass Eltern moslemischer Kinder das tragen von Kopftüchern für alle Lehrerinnen, einschließlich der Direktorin, verlangt hatten. Hinzu kam, dass sowohl die Kinder, wie auch die Väter den Lehrerinnen das „sie“ verweigerten, weil Frauen es nicht verdienen.

Nun macht Linz dadurch Schlagzeilen, dass sämtliche christlichen Glaubenssymbole aus Horten und Kindergärten entfernt worden. Die SPÖ-Vizebürgermeisterin Ingrid Holzhammer verteidigte das Vorgehen der Behörden unter Verweis auf die Trennung von Kirche und Staat.

ÖVP verweist dagegen auf die bestehende Gesetzeslage, nach der ein Kreuz in jedem Gruppenraum anzubringen sei, in dem Kinder mit christlichen Glauben in der Mehrheit sind. „Ganz offensichtlich hat die SPÖ in Linz Probleme mit den christlichen Symbolen und vielleicht sogar auch mit den Werthaltungen, die da dahinter stehen.“ bemerkt ÖVP-Klubobmann Thomas Stelzer dazu.

Quellen: