Posts Tagged ‘Stuttgart’

Grüne Greise

September 16, 2010

Künast behauptete, den Grünen gelänge es immer stärker, ökonomische mit ökologischen Fragen zu verbinden. Das strahle aus auf konservativ denkende Menschen.[1]

Die Menschen die in Stuttgart gegen das Milliardenprojekt demonstrieren sind keine linken Revoluzzer sondern gut situierte, wenn auch schon etwas betagte Bürger. Das verweist auf den Charakter des Widerstandes: er ist weniger politisch motiviert, sondern ein typischer Fall eines sich brav artikulierenden Alterskonservatismus. Das Künast sich Chancen ausrechnet, in genau dieser Schicht zu punkten, liegt auch daran, dass die Altersstruktur der Grünen mittlerweile dort angekommen ist, wo die Demonstranten schon sind:

Eine durchschnittliche „Parteigruppe“ der Grünen in Berlin. Der eine Vorsitzende ist 70, die andere 71 Jahre alt. Viel jünger sehen die anderen Genossen auch nicht aus.

_____________
[1] Kanzlerin kämpft für Stuttgart 21 – Merkel versteht jetzt Bahnhof ; sueddeutsche.de

Sieg der Bildungsfreiheit

November 2, 2008

Im schwäbischen Stattgart darf ab sofort eine Privatschule betrieben werden, an der auch die kreationistische Schöpfungslehre unterrichtet wird. Den Weg dafür hat das Verwaltungsgericht des Landes freigemacht, nachdem sich die Schulbetreiber auf grundsätzliche Standards mit dem zuständigen Regierungspräsidium geeinigt hatten.

Nun wird neben der biblischen Schöpfungsgeschichte auch der Darwinismus als eine Möglichkeit der Menschheitsentstehung gelehrt. Das ist mehr, als Kinder an staatlichen Schulen lernen. 

Man kann vom Kreatonismus oder dem Intelligent Design halten was man will, aber letztlich ist auch der Darwinismus nur eine banale wissenschaftliche Theorie, die jederzeit durch eine andere ersetzt werden kann, sofern neue Fakten auftauchen oder Entdeckungen gemacht werden. Nichts, aber auch gar nicht spricht dafür, dass ausgerechnet Darwin sich nicht geirrt haben könnte. Die Militanz mit der die vermeintlichen Vertreter dieser Theorie über Andersdenkende herfallen, lässt, hinsichtlich ihrer wahren Absichten, andere Motive vermuten als lauthals akklamiert.

Quelle: Stuttgarter Zeitung; Kreationisten dürfen Schule betreiben

Ach so. Speziellen Dank an die Feinde unserer Freiheit: Dodo des Monats